Tennis-Star Maria Sharapova steigt als Marken-Botschafterin bei Porsche ein

Maria Sharapova

Stuttgart. Tennis-Superstar Maria Sharapova hat eine Zusatzaufgabe übernommen: Als Markenbotschafterin der Porsche AG repräsentiert die 26-jährige Weltklassespielerin ab sofort den Sportwagenhersteller. Die Zusammenarbeit im Rahmen einer globalen Kommunikationskampagne ist auf drei Jahre angelegt. Mit den Fahrzeugen aus Zuffenhausen ist die Sportlerin bereits bestens vertraut: Als Siegerin des Porsche Tennis Grand Prix gewann Sharapova vor einem Jahr in Stuttgart – neben dem Preisgeld – ein weißes 911 Carrera S Cabriolet.

Die in den USA lebende Russin feierte im Damentennis bereits Siege bei allen vier Grand-Slam-Turnieren und konnte sich insgesamt 21 Wochen lang als Nummer 1 der Weltrangliste behaupten. „Maria Sharapova ist eine Ausnahmesportlerin. Sie verbindet sportliche Höchstleistung mit Eleganz und Dynamik. Genau diese Eigenschaften sind in unseren Sportwagen vereint“, sagte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG bei der heutigen Vorstellung der Partnerschaft. Er betonte, sein Unternehmen habe es sich nicht leicht gemacht, eine wirklich passende Persönlichkeit als Botschafterin zu finden. „Maria Sharapova ist eine Idealbesetzung. Ihr Profil und ihre Ausstrahlung passen perfekt zu Porsche. Außerdem genießt sie weltweit ein hohes Ansehen und ein hervorragendes Renommée.“

Maria Sharapova dagegen zögerte mit ihrer Entscheidung nicht lange: „Ich hatte bislang das Glück, mit einigen der besten Unternehmen der Welt in Verbindung zu stehen, aber die Partnerschaft mit Porsche ist eine besondere Ehre für mich“, erklärte sie bei ihrer Vorstellung in Stuttgart.
Für Porsche ist die Wahl von Maria Sharapova zur Markenbotschafterin ein zusätzli-ches Bekenntnis zu einem langfristigen Tennis-Engagement. Das Unternehmen unterstützt die deutsche Damen-Nationalmannschaft, die im Fed Cup als Porsche Team Deutschland am Start ist, sowie das Porsche Talentteam Deutschland, in dem ambitionierte Nachwuchsspielerinnen gefördert werden. „An diesen Aktivitäten werden wir konsequent festhalten. Und mit Maria Sharapova werden wir unser Engagement im Damentennis jetzt weltweit ausbauen“, so Müller.

Maria Sharapova

Maria Sharapova wurde am 18. April 1987 im westsibirischen Njagan geboren. Be-reits mit sieben Jahren zog sie an die Golfküste Floridas (USA) – nach Bradenton. Dort wurde sie zwei Jahre später in die weltbekannte Tennis Academy von Trainer Nick Bollettieri aufgenommen. Im Alter von nur 17 Jahren gewann sie 2004 als drittjüngste Spielerin aller Zeiten das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon. Es folgten auch die Titel bei den übrigen drei Grand-Slam-Turnieren: US-Open 2006, Australian Open 2008 und French Open 2012. Insgesamt gewann Maria Sharapova bislang 28 Einzeltitel, darunter auch den Porsche Tennis Grand Prix im vergangenen Jahr, die WTA Championships 2004 sowie die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Maria Sharapova ist neben ihrer eigenen „Maria Sharapova Stiftung“ auch als Botschafterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen tätig.

 

Quelle: Porsche
Bild: © Porsche

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Frieda56
Umwelt schützen ja, Hysterie nein. Jeder sollte in seinem Bereich der Umwelt Gutes tun. Ein tolles L...
Eva
Toller Artikel, Klimaveränderungen hat es immer gegeben und wird es immer geben. Allerdings finde ic...
Karl
genau so ist es. Wer sind wir Menschen denn schon. Alles ist nur Gottes Gnade und wenn er mit den Wi...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Manni
Hört auf Euch zu streiten....bleibt gesund und denkt dran wir haben alle nur noch ein paar Jahre bis...
Love
"Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich."
Aristoteles
Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...