Partnerschaft FCZ und SRK durch ein Logo-Versehen


Sind Fan vom Roten Kreuz: FCZ-Fussballer Marco Schönbächler und
Mathieu Beda sowie Trainer Urs Meier

Ein Versehen beim Bedrucken des FCZ-Auswärtstrikots hat zu einer Partnerschaft mit dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) geführt. Die Zusammenarbeit findet am Zürcher Lokalderby im Letzigrund am 6. April 2013 ihren Höhepunkt.

 

Partnerschaft FCZ und SRK durch ein Logo-Versehen

Anfang Saison hat sich im Logo des Hauptsponsors auf dem Auswärtstrikot ein rotes Kreuz auf weissem Hintergrund eingeschlichen. Das Rote Kreuz ist ein weltweit geschütztes Emblem. Anstatt eines Rechtsstreites entstand eine für beide Seiten fruchtbare Zusammenarbeit für die Saison 2012/2013. Der FCZ, das SRK und der Kantonalverband SRK Kanton Zürich realisieren verschiedene gemeinsame Aktionen. Ausserdem erhält das SRK erhält pro verkauftes Auswärtstrikot fünf Franken. Im Jahr des 150. Gründungstages des Roten Kreuzes engagieren sich das SRK Kanton Zürich und der FC Zürich so gemeinsam für mehr Menschlichkeit, mehr Fairplay und gegen Gewalt und Rassismus.

 

Das Derby am 6. April findet unter dem Patronat des SRK statt. 48 Freiwillige des SRK Kanton Zürich, gekennzeichnet mit einem auf die Wange gemalten roten Kreuz auf weissem Hintergrund, sammeln bei spendenfreudigen Zuschauern pfandpflichtige Becher ein. Das Pfand kommt dem SRK Kanton Zürich zugute. Zudem lädt der FC Zürich 150 Fussballfans ein: Menschen, die sich einen Besuch im Stadion Letzigrund aus verschiedenen Gründen nicht selber leisten können, haben ein Gratisticket bekommen.

Fussballer sind Fans vom Roten Kreuz

Die Fussballspieler Marco Schönbächler und Mathieu Beda sowie der Trainer Urs Meier rühren für das Rote Kreuz die Werbetrommel und stellten sich für Video-Aufnahmen unter dem Motto «Ich bin Fan vom Roten Kreuz» zur Verfügung. Erstmals zu sehen waren die Aufnahmen im Stadion Letzigrund am Spiel gegen den FC St. Gallen am Samstag 30. März. Sie werden von nun an bei allen weiteren Heimspielen bis zum Ende der Saison gezeigt. 

 

Quelle: OTS - Originaltext: Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich
Bild: © OTS.Bild/Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich
 

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!