Der Thurgau engagiert sich am stärksten für die Energiewende - Rangliste aller Kantone


Die Energiewende rollt: Der Thurgau engagiert sich am stärksten für die Energiewende © HappyTimes - Steckborn TG am Bodensee

Die Energiewende in der Schweiz rollt! Doch dafür braucht es auch engagierte Kantone. Ein Rating der kantonalen Energiepolitik zeigt: Eine bunte Spitzengruppe unter anderen mit Thurgau, Basel-Landschaft und Basel-Stadt macht vorwärts und führen das Ranking der Energiewende an. Wir zeigen Ihnen die Rangliste aller Kantone:

Die Gebäudeheizungen sind die grössten Energieverbraucher in der Schweiz. Die kantonalen Vorschriften zum Sanieren und zum Heizen sind darum entscheidend, wenn die Schweiz vom Erdöl und -gas wegkommen und die Energiewende schaffen will. Auch Förderinstrumente für Gebäudesanierungen und Erneuerbare Energien sind dafür wichtig – und sehr unterschiedlich ausgebaut, wie das Rating von Ernst Basler und Partner im Auftrag des WWF Schweiz zeigt.

Thurgau und Schaffhausen sind top

Thurgau und Schaffhausen stellen am meisten Mittel für die Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien bereit. In den beiden Basel und Genf sind die Rahmenbedingungen für die energetische Sanierung bestehender Gebäude am besten. Allerdings erreichen in dieser zentralen Kategorie auch die besten Kantone keine absoluten Topresultate – dazu bräuchte es Vorgaben, die zusätzliche Gebäudesanierungen anstossen.

In Genf sind Solarpanels Pflicht

Weitere Positivbeispiele: In Genf muss nach Dachsanierungen Solarwärme genutzt werden. Bern und Neuenburg sind vorbildlich beim Ersatz von stromfressenden Elektroheizungen. In Neuenburg und Freiburg wissen Hauskäufer am besten Bescheid über den Energieverbrauch und Sanierungsbedarf der Gebäude.

Die Spitzengruppe macht Hoffnung: „Diese Kantone zeigen, dass es geht und wie es geht“, freut sich WWF-Energieexperte Elmar Grosse Ruse gegenüber HappyTimes. Er erhofft sich aber, dass die Kantone für die Energiewende noch mehr tun würden: „Wo auf Effizienz und einheimische Energie statt Erdöl und Erdgas gesetzt wird, steigt die lokale Wertschöpfung.“

So wurde bewertet

Für das Rating wurden folgende sieben Kategorien erfasst:

  • Vorschriften zu Gebäudesanierung und Energieeffizienz (doppelt gewichtet)
  • Vorschriften zur Nutzung erneuerbarer Energien (doppelt gewichtet)
  • Finanzielle Förderung (doppelt gewichtet)
  • Kantonale Ziele
  • Ersatz von Elektroheizungen
  • Kantonale Unterstützung für die Energieplanung der Gemeinden
  • Gebäudeenergie-Ausweis

Energiewende: Rangliste der engagiertesten Kantone der Schweiz

1. Thurgau
2. Basel-Landschaft
3. Basel-Stadt

4. Bern
5. Freiburg
6. Genf
7. Schaffhausen
8. Appenzell A.Rh.
9. Glarus
10. Graubünden

11. Wallis
12. Neuenburg
13. Waadt
14. Zürich
15. Solothurn
16. St. Gallen
17. Uri
18. Aargau
19. Jura
20. Tessin

21. Obwalden
22. Luzern
23. Zug
24. Nidwalden
25. Schwyz
26. Appenzell I.Rh.

Quelle: WWF Schweiz

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Strom flüssig speichern wie Wasser oder Benzin - Durchbruch bei Forschung zur Flow-Batterie

Flow Batterie

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

Neuste LeserInnen-Kommentare

ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...
Hubertus
Das alkoholfreie Bier ist in der Tat sehr lecker!

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.