Super Bowl 2018: Philadelphia Eagles gewinnen 41:33 gegen New England Patriots

Super Bowl 2018 Philadelphia Eagles Nick Foles
Eagles-Quarterback Nick Foles lässt sich zum Gewinn des Super Bowls LII 2018 feiern.

Die "Underdogs" der Philadelphia Eagles haben in der Nacht vom 4. Februar 2018 den 52. Super Bowl 2018 gegen die New England Patriots gewonnen - und das trotz einer Wettquote vor dem Spiel von 5:1 für die Patriots! Mit viel Mut und Können stellten sich die Eagles gegen den Favoriten und gewannen den Superbowl 2018 mit 41:33 Punkten, dies auch dank Eagles-Quarterback Nick Foles, der sich dem legendären und bereits 5-fachem Super Bowl-Gewinner Tom Brady der Patriots ebenbürtig zeigte.

Super Bowl 2018: Spannendes und ausgeglichenes Spiel zwischen Patriots und Eagles

Im proppenvollen US Bank Stadium im winterlich verschneiten Minneapolis, einem der nördlichsten Super Bowl Austragungsorte, wurden die rund 70'000 ZuschauerInnen Zeuge eines umwerfend spannenden Spiels zweier Mannschaften, die auf Augenhöhe gegeneinander kämpften. Superstar und als GOAT (Greatest of all Times) betitelte Quarterback Tom Brady sah sich einem ebenso starken Nick Foles gegenüber, der ihm als Quarterback der Eagles in nichts nachstand, sensationelle Pässe ebenfalls mit fast Bradyscher Laser-Genauigkeit warf und mit trickreichen Angriffen überraschte.

Die Spielführung wechselte ständig und bis 8 Sekunden vor Schluss waren die Chancen der Patriots noch intakt, sie waren in Bradys Wurfdistanz zur Touchdown Aerea. Doch die Patriots schafften es doch nicht in letzter Sekunde das Steuer noch einmal herum zu reissen, und so gewannen die Eagles verdient mit 41 zu 33 Punkten den Superbowl 2018 in Minneapolis.

Kein 6. Superbowl-Ring für Quarterback Tom Brady

Tom Bradys Erfolge von 5 gewonnenen Superbowls sind damit vorerst einmal gestoppt, mehr Finger für die legendären Superbowl-Ringe hätte er ja sowieso nicht an einer Hand gehabt, es wurden auf Facebook schon Photomontagen von einem sechsfingrigen Tom Brady gezeigt.

Superbowl 2018: Halbzeitshow mit Justin Timberlake

In der Halbzeit Show trat Justin Timberlake auf, der sein neustes Album promotete. Seine Show war dynamisch, mit tollen Lichteffekten im abgedunkelten Minneapolis-Stadion, Timberlake erklomm sogar die Zuschauertribünen, mischte sich singend unters Volk und machte Selfies mit einem verdutzten Zuschauer. Anrührend war ein Song Timberlakes als Homage an den verstorbenen Sänger "Prince": Timberlake am weissen Flügel und daneben ohne sichtbare Halterungen scheinbar bis in den Himmel hinauf gespannt, ein gigantisches, leicht im Winde wehendes weisses Tuch, auf das ein Videos des singenden Prince 20 Meter hoch aufprojeziert wurde, mit dem Timberlake im Duett sang. Fast wie eine Botschaft aus dem Jenseits. Das wehende Tuch fiel am Ende des Songs langsam und leicht wie ein Blatt im Herbstwind in sich zusammen und faltete sich sich seidig auf den heiligen Rasen des Football-Stadions. Etwas traurig und schön zugleich.

Pink "spuckt" Hustenpastille auf den heiligen Rasen

Apropos Superstars: Die Amerikanische Nationalhymne vor dem Superbowl wurde von Popstar "Pink" gesungen. Lange war ihr Auftritt aber ungewiss, sie hatte sich vorher stark erkältet. Vor dem Auftritt, als schon sämtliche Blicke der 70'000 Zuschauer und alle Kameras der Welt auf sie gerichtet waren, kam ihr wohl in den Sinn, dass sie zur Linderung ihrer Symptome noch eine Hustenpastille im Mund hatte, spuckte diese wenig Lady-Like in ihre Hand und warf sie auf den heiligen Rasen der Football-Arena. Irgend ein Spieler dürfte danach vielleicht etwas caramelig weiches mit Pinkspucke getränktes am Fusse geklebt haben. Doch dank Pastille hielt Pinks Stimme und sie erklomm auch die höchsten Töne der Nationalhymne der USA und salutierte frech, als die Jets der Streitkräfte, wie jedes Jahr, mit dem Flyover zum Gruss über das Stadion donnerten.

53. Super Bowl LIII 2019 in Atlanta

Doch eigentlich ging es ja um das Footballspiel und das gewannen also die Philadelphia Eagles des NFC-Verbandes verdient gegen die ebenso starken New England Patriots des AFC. Und wir freuen uns - den letzten Hotdog des Spiels kaum heruntergeschluckt und die grünweissen Konfetti von den Schultern gewischt - bereits heute auf den nächsten 53. Superbowl 2019. Der, das wissen wir bereits, am 3. Februar 2019 im Mercedes-Benz Stadium im hoffentlich etwas wärmeren Atlanta stattfinden wird.

Sogar Donald Trump schaute Super Bowl 2018

Und sogar der Präsident der Vereinigten Staaten hatte offenbar Zeit gefunden den spannenden Super Bowl 2018 zu sehen und gratulierte den Eagles per Tweet zum Gewinn:

 

Quelle: Pro7 Live
Bild: © Facebook Philadelphia Eagles

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Suchen in HappyTimes

Neuste LeserInnen-Kommentare

  • Valentina sagte Mehr
    Happy Valentinstag allen Verliebten :-* 2 Tage her
  • SuperDad sagte Mehr
    "Ich glaube, dass kein einziges Kind freiwillig... 3 Tage her
  • Teeetee sagte Mehr
    Lieber Hans Dampf.
    Wenn dich ein hoppelder... 2 Wochen her

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Zyankali.com lustige T-Shirts mit frechen Spruechen