Super Bowl 2016: Streaming bricht alle Rekorde - fast 4 Millionen Menschen sahen Super Bowl online


Mobilgerät: Millionen sahen den Super Bowl 2016 per Stream

New York/San Bruno - Der diesjährige Super Bowl 2016 brach mit knapp vier Mio. Zuschauern, die allein per Web-Stream an dem Event teilnahmen, alle Rekorde der Vorjahre. Das hat das Hörfunk- und Fernseh-Netzwerk CBS http://cbs.com in einer statistischen Auswertung ermittelt.

1,4 Mio. User pro Minute

In diesem Jahr verfolgten rund 3,96 Mio. Zuschauer das Spiel der Denver Broncos gegen die Carolina Panthers an ihren PCs, Tablets und Smartphones. Diese Zahl hat sich im Vergleich zur vorherigen Ausstrahlung des Wettbewerbs nahezu verdreifacht und stellt alle bisherigen Rekorde in den Schatten.

Durchschnittlich sah jeder Zuschauer etwa 101 Minuten der Ausstrahlung, was bedeutet, dass minütlich im Schnitt 1,4 Mio. Menschen das Programm über den Stream eingeschaltet hatten. Die hohe Zahl an Zuschauern über das Internet zeigt, dass es Anbieter immer einfacher machen, auch mobil an Programmen teilzuhaben, sagen Experten.

Erfolg in sozialen Medien

Nicht nur CBS kann Rekorde bei der Online-Teilhabe am Super Bowl vermelden. Auch YouTube profitierte vom Interesse. So verbrachten User rund 300.000 Stunden mit dem Ansehen von Werbespots und Teasern im Rahmen des Sportevents. Die Mehrzahl dieser Videos verzeichnet deshalb über 300 Mio. Aufrufe. Rund 60 Prozent dieser Klicks kommen von Mobilgeräten.

Soziale Netzwerke verzeichneten während der Übertragung der Veranstaltung ebenfalls einen starken Anstieg der User-Aktivität. So wurden auf Twitter alleine in der Halbzeit-Show knapp vier Mio. Tweets verschickt. Facebook gibt zudem an, dass rund 60 Mio. Nutzer das Event mit 200 Mio. Posts, Kommentaren und Likes auf der Plattform diskutierten.

Quelle: Pressetext.Redaktion

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...
Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...