Solarkraftwerk auf Neubau der Basler Messe geht noch vor Weihnachten ans Netz!


Blick auf das entstehende Solardach des Herzog & de Meuron-Neubaus der Messe Basel

Werbung

Der Schweizer Photovoltaikspezialist TRITEC bringt noch vor Weihnachten ein 1,2 MW-Solarkraftwerk auf den von Herzog & de Meuron entworfenen Neubau der Messe Basel ans Netz! Die Jungs von TRITEC sind damit wohl die Einzigen, die nicht auf weisse Weihnachten hoffen, damit ihr „1-Million-kWh-Baby“ tüchtig Strom erzeugen und damit an Heiligabend viele LED-Weihnachtsbäume erhellen kann:

Anfangs Dezember hat die Allschwiler TRITEC Project Engineering AG mit den Montagearbeiten für ein Solarkraftwerk auf der Halle 1 der Messe Basel begonnen. Auf den angemieteten Dächern mit einer Fläche von 12’000 m2 werden in den nächsten drei Wochen 4’600 Solarmodule verlegt.

„Pfuus“ für 300 Haushalte

Damit erzeugt das Solarkraftwerk mit einer Leistung von 1,2 MWp jährlich 1’080’000 kWh saubere Solarenergie. Dies entspricht in etwa dem Energiebedarf von über 300 Durchschnittshaushalten. Die Anlage wird von der Firma SUNinvest betrieben. Abnehmer der erneuerbaren Energie ist die IWB, welche die Vergütung nach KEV-Tarifen zu 100% überbrückt bis die kostendeckende Einspeisevergütung vom Bund greift.

Über TRITEC – „energy for a better world“

TRITEC ist seit über 25 Jahren spezialisiert auf die Gewinnung erneuerbarer Energie durch Photovoltaik-Systeme. Das Schweizer Unternehmen ist weltweit tätig und realisiert mit ihren rund 1’500 qualifizierten Installationspartnern jährlich über 5’000 Solarprojekte. Darunter Kraftwerke wie die weltgrößte stadionintegrierte Photovoltaikanlage auf dem Stade de Suisse in Bern, fassadenintegrierte Anlagen am Gehry Building auf dem Novartis Campus in Basel oder das grösste Solarkraftwerk der Schweiz auf der Migros-Verteilbetrieb Neuendorf AG in Neuendorf. 

Weitere Infos über TRITEC unter: www.tritec-energy.com

 

Quelle: TRITEC
Bild: © TRITEC

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck