Lindt & Sprüngli baut nachhaltige Kakaobeschaffung in Ghana aus – Verbesserungen für Kakaobauern und für die Natur


Eine Kakao-Bäuerin in Ghana des Farming Programs von Lindt & Sprüngli

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Kilchberg (ots) – Das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana wird erheblich erweitert und ausgebaut. Bis zum Jahr 2016 werden mehr als 45’000 Kakaobauern in Ghana eine umfangreiche Unterstützung in der Verbesserung ihrer landwirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Anbaubedingungen erhalten. Dies mit dem Ziel ihre Produktivität mehr als zu verdoppeln und dadurch die Familieneinkommen bedeutend zu steigern.

Das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana beinhaltet die Einführung einer detaillierten Kartografie mit der Erfassung von Informationen über die Bauern und ihrer Kakaobetriebe, die Verfügbarkeit eines Trainingspakets für professionelle, soziale und ökologische Landwirtschaft und die Bereitstellung von hochwertigen Kakaosetzlingen. Anhand von Demonstrationskakaofeldern erhalten die Bauern einen Einblick in die beste Praxis des professionellen Anbaus. 

45’000 Farm-Betriebe in Ghana mit einbezogen

Zusätzlich ermöglicht das Programm den Zugang zu Krediten für notwendige Anbauhilfsmittel, welche in sogenannten Farmer Shops erworben werden können. Auch soll in jeder Gemeinde, falls nicht bereits vorhanden, ein Village Resource Centre erbaut werden. Bereits 2012 begann das Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana als Pilotprojekt mit 8’000 Bauern. In der Saison 2013/2014 werden weitere 15’000 Landwirte integriert. Zusätzliche 25’000 Kakaobauern werden in den nächsten drei Jahren von diesem Programm profitieren können. Bis im Jahr 2016 soll das Farming Program im Rahmen des Lindt & Sprüngli Einkaufsmodells über 45’000 Bauern in Ghana einbeziehen und damit den gesamten Kakaobohnen-Bedarf des Unternehmens aus Westafrika abdecken.

Über 15 Millionen Spezialprämien

Mittels einer Spezialprämie pro gekaufte Tonne Kakao, sind von Lindt & Sprüngli über die Non-Profit-Organisation Source Trust seit
2008 über USD 5 Millionen in infrastrukturelle und soziale Projekte geflossen. Im Rahmen dieser Projekte wurde beispielsweise eine Schule wieder aufgebaut, Malarianetze verteilt, Brunnen für den Zugang zu sauberem Trinkwasser konstruiert und sogenannte Village Resource Centers eingerichtet. 

Frauen in Ghana fördern

Im Rahmen der Erweiterung des Lindt & Sprüngli Farming Program, finanziert durch weitere Spezialprämien in Höhe von USD 10 Millionen inklusive Projektinitialisierungskosten, wird ferner ein verstärkter Fokus auf die Aus- und Weiterbildung von jungen und weiblichen Bauern gelegt, um ihr Fachwissen und ihre Management Fähigkeiten zu erweitern.

Bedeutende Einkommenssteigerung für die Bauern

Das fünfjährige Lindt & Sprüngli Farming Program in Ghana hat zum Ziel, die Lebensbedingungen der Kakaobauern und deren Familien dank Einkommenssteigerungen merklich zu verbessern und sichert gleichzeitig die konstant hohe Qualität der von Lindt & Sprüngli benötigten Kakaobohnen.

Lindt & Sprüngli Beschaffungsstrategie

Lindt & Sprüngli ist eines der wenigen Schokoladeunternehmen, die jeden einzelnen Schritt der Schokoladeproduktion, von der Auswahl der edelsten Kakaobohnen aus den besten Anbaugebieten bis hin zum fertigen Produkt unter eigener Kontrolle hat. Um die Spitzenqualität und den unvergleichlichen Geschmack der LINDT Rezepturen zu gewährleisten werden alle Rohmaterialien vor und nach dem Einkauf nach strengsten Spezifikationen und Qualitätsstandards in den hauseigenen Labors geprüft. Der verantwortungsvolle und umsichtige Umgang mit der Umwelt und mit den Gemeinden in denen wir leben und arbeiten ist Lindt & Sprüngli sehr wichtig und im Firmen Credo verankert. Lindt & Sprüngli erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von rund CHF 2,67 Milliarden Franken.

 

Quelle: OTS – Originaltext: Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG
Bild: © Lindt & Sprüngli

Werbung