Der Mars gehört wohl bald der Schweiz

Die Schweizer Astrophysikerin Barbara Burtscher absolviert Ende November als erste Schweizerin überhaupt ein Astronautentraining in der Mars Übungsstation in der Wüste von Utah.

Werbung

Die Forscher der NASA simulieren dort das Leben auf dem Mars mit Bedienen der Raumstation, Wanderungen und Steinproben nehmen und dem Produzieren eigener Nahrungsmittel.

Die Spezialaufgabe der Schweizerin wird sein, astronomische Beobachtungen durchzuführen, was gemäss ihren Angaben mit Anzug und Helm nicht ganz einfach sein könnte. Barbara Burtscher freut sich sehr auf ihren Einsatz, wird aber kurz nach Abschluss des Trainings in den USA wieder als Physiklehrerin im Kanton St. Gallen weiterarbeiten und ihren Schülern bestimmt von ihren Erlebnissen vorschwärmen.

Vielleicht wird sie dereinst auch als erste Astronautin angestellt, wenn die NASA wirklich Astronauten zum Mars sendet. Dann wäre es nichts als logisch, wenn Barbara Burtscher die Schweizer Fahne in die Marsoberfläche stecken würde. Der Mars gehört uns.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck