Staus clever vermeiden: Verkehrsprognose Schweiz für den Herbst 2013

Mitfahrgelegenheit Schweiz finden und suchen

Bern, 16.09.2013 – Während der Herbstferien in der Schweiz und dem benachbarten Ausland, von Ende September bis Anfang November, ist auf dem Schweizer Strassennetz ein erhöhtes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Mit Stau oder Verkehrsbehinderungen muss hauptsächlich an den Wochenenden gerechnet werden. Auf folgenden Strecken kann es zu Staus oder Behinderungen kommen: 

Werbung

AUTOBAHNEN:

Richtung Süden

  • A1 St. Margrethen – Genf: zwischen Mägenwil und Aarau-Ost (Baustelle), zwischen der Verzweigung Wiggertal und Wangen an der Aare (Baustelle), zwischen Nyon und Coppet sowie vor dem Grenzübergang Bardonnex
  • A2 Basel – Gotthard: vor dem Grenzübergang Basel-Weil am Rhein, zwischen der Verzweigung Wiese und Pratteln, zwischen Sissach und der Verzweigung Härkingen (kurzzeitige Sperrungen des Belchen-Tunnels möglich), zwischen Erstfeld und dem Nordportal des Gotthard-Tunnels, vor dem Grenzübergang Chiasso/Brogeda, an der Zahlstelle Como/Grandate
  • A3 Basel – Sargans: zwischen dem Grenzübergang Basel St. Louis und der Verzweigung Wiese, zwischen Flums und der Verzweigung Sarganserland
  • A4/Axenstrasse im Bereich des Mositunnels
  • A6/A8 Bern – Interlaken: zwischen Thun und Interlaken
  • A9 Lausanne – Sion/Simplon: zwischen Chexbres und der Verzweigung La Veyre, zwischen Montreux und Martigny sowie auf der Simplonpassstrasse
  • A12 Freiburg – Vevey: zwischen Châtel-Saint-Denis und der Verzweigung La Veyre
  • A13 St. Margreten – Bellinzona: zwischen Trübbach und Landquart, zwischen Chur-Süd und Reichenau, vor dem Nord-Portal des San Bernardino-Tunnels
  • A14 Zug – Luzern: zwischen Gisikon-Root und der Verzweigung Rotsee
  • Auf den Umfahrungen von Bern (A1/A6), Basel (A2/A3,Ost- und Nordtangente / Stadtautobahnen), Genf (A1), Lausanne (A1/A9) und Zürich (A1/A3)

 

Richtung Norden

  • A1 Genf – St.-Margrethen: zwischen den Verzweigungen Härkingen und Wiggertal (Baustelle), zwischen Aarau-Ost und Mägenwil (Baustelle)
  • A2 Gotthard – Basel: zwischen Quinto und dem Südportal des Gotthard-Tunnels, zwischen Reiden und der Verzweigung Wiggertal, zwischen Pratteln und der Verzweigung Wiese, vor dem Grenzübergang Basel-Weil am Rhein
  • A3 Sargans – Basel: vor dem Grenzübergang Basel St. Louis
  • A4/Axenstrasse speziell im Bereich zwischen der Verzweigung Altdorf und Sisikon
  • A8/A6 Interlaken – Thun: zwischen Interlaken und Spiez
  • A8 Sarnen – Hergiswil: zwischen Alpnachstad und der Verzweigung Lopper
  • A9 Martigny – Lausanne: zwischen Bex und dem Glion-Tunnel sowie auf der Simplonpassstrasse
  • A13 Bellinzona – Sargans: vor dem Süd-Portal des San Bernardino-Tunnels, zwischen Rothenbrunnen und Reichenau, zwischen Zizers und der Verzweigung Sarganserland
  • A14 Luzern – Zug: zwischen der Verzweigung Rotsee und Gisikon-Root
  • Auf den Umfahrungen von Bern (A1/A6), Basel (A2/A3,Ost- und Nordtangente / Stadtautobahnen), Genf (A1), Lausanne (A1/A9) und Zürich (A1/A3)

GOTTHARD-TUNNEL

Der Gotthard-Tunnel ist vom 16. bis 20.9. sowie vom 23. bis 27.9 jeweils von 19.30 Uhr bis 5 Uhr früh wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt. Personenwagen werden über den Pass umgeleitet. Der Schwerverkehr wird in den Dosierstellen Süd und Nord angehalten

An den drei ersten Wochenenden im September sowie an allen Wochenenden im Oktober  kann der Stau vor dem Gotthard-Tunnel auch bis in die späten Abendstunden andauern.

HAUPTSTRASSEN UND GRENZÜBERGÄNGE

Folgende Strecken können zeitweise überlastet sein:

  • Spiez – Kandersteg
  • Gampel – Goppenstein (Rückreise)
  • Brunnen – Flüelen (Axenstrasse)
  • Raron – Brig
  • Bellinzona – Locarno

sowie diverse Hauptstrassen im Berner Oberland, in Graubünden und in den Walliser Seitentälern. An den Grenzübergängen Au, Koblenz, St. Margrethen und Thayngen sind Wartezeiten ebenfalls möglich.

AUTOVERLADESTATIONEN

Die Verladestationen werden im Herbst  weniger stark beansprucht und daher halten sich die Wartezeiten meist in Grenzen. Zudem verkehren am Autoverlad Oberalp keine Züge, da am Pass noch keine Wintersperre besteht.

 

Quelle: ASTRA
Bild: cc_olly-Fotolia.com

Werbung