„Nespresso“-Kapseln zum halben Preis! Denner lässt mit Trick Nestlés Anwälte ins Leere laufen

Nespresso Kapseln Denner


Die neuen Nespresso-Kapseln von Denner mit neuer Form (links)

Werbung

Gestern Nachmittag in der neuen, umweltfreundlich mit LEDs ausgeleuchteten Denner-Filiale in Pfungen bei Winterthur: An der Kasse stapeln sich Packungen der „Nespresso“-Kaffee-Kapseln von Denner bis an die Decke, die Kund greifen kräftig zu, denn: Alle „Nespresso“-Kapseln gibts zum halben Preis!

Das machte HappyTimes natürlich stutzig. Warum verkauft Denner die ohnehin schon gegenüber dem Original fast nur halb so teuren Kaffeekapseln jetzt nochmals zum halben Preis? Die freundlichen Denner-Angestellten in Pfungen gaben uns Auskunft: Die alten Kapseln müssen weg, es sind schon neue Kapseln da!

Denner zieht im langjährigen Rechtsstreit mit Nestlé ein Ass aus dem Ärmel

Gerichtlicher Streitpunkt an Denners Nespresso-Klone: Ein Grossteil der Anklage stützte sich auf die Form der Kapsel, die patentgeschützt und von Denner kopiert worden sei. Ein Plagiatsvorwurf also. Das Handelsgericht St. Gallen brütet immer noch darüber, ob auch wirklich eine Patentverletzung vorliege, da zieht Denner eine schlaue Finte: Der Discounter verhökert vor dem Rechtsspruch noch schnell alle alten Kapseln und: Bringt eine neue Kapsel mit neuer Form! 

HappyTimes konnte die neuen Kapseln schon in Augenschein nehmen und sie sehen nun wirklich anders aus, besitzen zwei Abstufungen in der Mitte, eine rauhe Oberfläche und eine längs laufende Rillenstruktur und sind ja ohnehin aus Kunstoff statt aus Alu wie die Nespresso-Kapseln. Denners Vorgängerkapsel war dem Original wirklich von der Form her sehr ähnlich, doch die neue schaut ganz anders aus. Jede Kapsel auf dieser Erde kann Nestlé mit ihrem einen Patent doch wohl nicht verbieten.

Hergestellt werden die neuen, günstigen Nespresso-Klone immer noch bei Alice Allison im Tessin.

Denner lässt Nestlés Anwälte ins Leere laufen

So lässt Denner schlau Nestlés kampflustige Anwälte ins Leere laufen, denn bis das Urteil der St. Galler Behörden steht und ein Verkaufsverbot der Kapseln ausgesprochen wäre – gibt es die beanstandeten Kapseln gar nicht mehr! Und das ganze Theater ginge mit einer neuen einzuklagenden Kapsel wieder von vorne los. Doch Nestlé läuft dann die Zeit davon, da der Schutz der Kapseln nur ein paar Jahre währt, und die sind schon fast um.

Krieg der Giganten: Die Kund freuts!

Denner sorgt mit seinem mutigen Kampf gegen Nestlé also weiter dafür, dass die Konsument werktags günstigen, leckeren Kaffee trinken können und die sündhaft teuren Nespresso-Orignale für den Sonntagskaffee mit der Schwiegermutter aufsparen können.

 

Quelle: Denner Filiale Pfungen
Bild: © HappyTimes

Werbung