Jungfraubahnen erzielen Rekordergebnis und höchsten Umsatz der Geschichte!


Atemberaubend: Wer baut denn hier oben ein Haus?! Die „Sphinx“ der Jungfrau-Bahnen oberhalb des Aletschgletschers, ist auf 3’571 Metern“Top of Europe“

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Die Jungfraubahn-Gruppe hat im Jahr 2012 einen Rekordgewinn von 26,0 Millionen Franken erzielt. Sie verbesserte ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 2,2 Prozent. An der heutigen Bilanzmedienkonferenz in Bern wird das vergangene Geschäftsjahr kommentiert.

Mit einem Betriebsertrag von 157,9 Millionen Franken verzeichnete die Jungfraubahn-Gruppe den höchsten Umsatz in ihrer Geschichte. Das Wachstum erreichte sie vor allem im Geschäft mit asiatischen Gästen.

Top of Europe

833’000 Personen besuchten im Jahr 2012 das Jungfraujoch-Top of Europe, so viele wie noch nie zuvor in der hundertjährigen Geschichte der Jungfraubahn. Es zahlte sich aus, dass die Jungfraubahn-Gruppe ihre globalen Marketingaktivitäten verstärkte.

Im Geschäftsfeld Wintersport registrierte die Jungfraubahn-Gruppe Einnahmen von 23,4 Millionen Franken, was einem leichten Rückgang von 0,5 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor entspricht. Das Wintersportgeschäft litt unter dem starken Franken, weshalb weniger Gäste aus dem europäischen Raum in die Schweiz und in die Jungfrau Region reisten. Zudem verbrachten die Schweizer ihre Ferien vermehrt im Ausland. Der Start in die Wintersaison 2012/2013 ist gelungen. Dank des frühen Schneefalls konnten die Anlagen bereits am 1. Dezember 2012 – drei Wochen früher als im Vorjahr – geöffnet werden.

Im Geschäftsfeld Erlebnisberge, das den Ausflugsverkehr auf den Harder Kulm, nach First und Winteregg-Mürren umfasst, registrierte die Jungfraubahn-Gruppe unterschiedliche Ergebnisse. Insgesamt erzielte sie im Jahr 2012 mit 8,5 Millionen Franken Verkehrsertrag ein gutes Resultat.

Jubiläumsjahr wurde mit 80 Aktivitäten gefeiert

Die Jungfraubahn-Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr zurück. Dieses wurde mit über 80 Aktivitäten gefeiert. Zum Auftakt der Feierlichkeiten wurde im Januar 2012 die Jungfrau beleuchtet. Ein weiterer Höhepunkt war am 30. März 2012 die Eröffnung der Alpine Sensation, einem 250 Meter langen Erlebnisstollen auf dem Jungfraujoch. Mit dieser Investition von 18,4 Mio. Franken wurde das Ausflugsziel Jungfraujoch markant aufgewertet.

Die Generalversammlung der Jungfraubahn-Gruppe wird am 13. Mai 2013 in Interlaken durchgeführt. Der Verwaltungsrat schlägt eine unveränderte Dividende von 1,80 Franken vor.

 

Quelle: OTS – Jungfraubahn Holding AG
Bild: 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck