„I’ll be back!“ – Arnold Schwarzenegger kehrt wieder zu den Fitness-Zeitschriften „FLEX“ und „Muscle&Fitness“ zurück

arnold-schwarzenegger2010_cc_Bob-Doran_Wikipedia001

Werbung

„I’ll be back!“ Terminator und Ex-Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, geht mit 65 Jährchen auf seinen breiten Schultern, zurück zum Verlag „AMI“ und kehrt nach seinem Wechsel ins Gouverneurs-Amt im Jahre 2003 wieder als Kollumnist und Berater zu Joe Weiders Muskelmagazinen FLEX und Muscle & Fitness zurück.

Schwarzenegger wird Chefredaktor von AMI „American Media Inc.“ die die weltbekannten Fitness- und Muskelmagazine „FLEX“ und „Muscle&Fitness“ herausgeben und tritt damit in die Fussstapfen seines langjährigen Idols und Mentors Joe Weider.

„I’ll be back!“ – Arnold Schwarzenegger ist zurück bei AMI

David J. Pecker, Vorsitzender, Präsident und CEO von American Media, Inc. (AMI), verkündete heute, dass Arnold Schwarzenegger sich erneut mit AMI zusammenschließen wird, und zwar als Group Executive Editor für die Zeitschriften Muscle & Fitness und FLEX. Schwarzenegger, der den Spitzenwettkampf im Bodybuilding, den Mr. Olympia, siebenmal gewann, und der jüngste Mann war, der je siegreich beim Mr. Universe Titel war, kehrt zu AMI in die Position zurück, die er innehatte, bevor er 2003 Gouverneur von Kalifornien wurde.

Arnold Schwarzenegger, ein weltweiter Kinostar und ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, wird seine fast 50 Jahre Erfahrung als Wettkämpfer und Fitnessautorität mit zur Muscle & Fitness und FLEX bringen, sowohl als strategisches als auch kreatives Input, und monatliche Kolumnen zu den Zeitschriften und jeweiligen Websites beitragen. Schwarzeneggers Beziehung zur Muscle & Fitness und FLEX datiert bereits zurück auf 1968, als ihr Gründer, Joe Weider, den damals 21-Jährigen anwarb, das Gesicht des Bodybuildings zu sein. Seit dieser Zeit war Schwarzenegger mehr als 60mal auf dem Titel der Zeitschriften zu sehen.

„Ikone der Fitnessbegewegung“

„AMI freut sich, dass Arnold Schwarzenegger seine Expertise zu unseren Branchenführern bringt“, sagt David J. Pecker. „Er ist ein allseits bekannter Star und eine Ikone der Fitnessbewegung. Seine Beiträge werden unseren Druck- und digitalen Ausgaben enorm nützen, während sie den Wert für unsere Anzeigenkunden in die Höhe treiben.

„Es war in diesen Zeitschriften, dass ich den Funken fand, der mich inspirierte, meine Träume zu verwirklichen.“
Arnold Schwarzenegger

Arnold Schwarzenegger ist gleichermaßen begeistert von seiner Rückkehr zu den Zeitschriften, die von seinem Mentor Joe Weider gegründet wurden. „Es war in diesen Zeitschriften, dass ich den Funken fand, der mich inspirierte, mit dem Gewichtstraining zu beginnen, schließlich nach Amerika zu ziehen und meine Träume zu verwirklichen, und ich bin stolz, als Executive Editor zurückzukehren“, sagte Schwarzenegger. „Das Bodybuilding ist immer Teil meines Lebens gewesen und ich weiß, dass die Muscle & Fitness und FLEX weiter andere Menschen motivieren werden – wie es bei mir der Fall war -, mit Gewichten zu trainieren und einen gesunden Lebensstil zu führen, den Bodybuildingsport zu fördern und, wie Joe es in jeder Ausgabe gesagt hat, ‚sich selbst zu übertreffen’.

„Eine Beziehung, die wir mit Stolz wieder aufleben lassen“

„Die AMI Leserschaft kann sich mit ihm identifizieren als Weltklasse-Autorität für körperliche Fitness und Training“, sagte David J. Pecker, Vorsitzender, Präsident und CEO von American Media, Inc. „Es ist eine Beziehung, die wir mit Stolz wieder aufleben lassen.“

 

Quelle: www.flexonline-de.com
Bild: © cc_Bob-Doran_Wikipedia

Werbung