Berner Energieunternehmen BKW hat riesiges Windkraftwerk in Italien gekauft

bkw-windpark_castellaneta-001

Werbung

Bern (ots) – Die BKW AG hat heute den Erwerb des Windparks mit einer Gesamtleistung von 56 MW in Castellaneta (Apulien/Italien) definitiv vollzogen. Der entsprechende Kaufvertrag zwischen der BKW und der Industrie-Gruppe Tozzi war Ende April 2012 unterzeichnet worden und sah den Vollzug des Vertrages nach der Fertigstellung des Windparks vor.

Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden. Damit baut die BKW ihre Position als führende schweizerische Betreiberin von Windkraftwerken im In- und Ausland weiter aus.

Windreiches Apulien verhilft Region zu Einnahmen

Der Standort Castellaneta liegt in der windreichen Region Apulien, in welcher sich auch die anderen italienischen Windparks der BKW befinden.

Über eine Milliarde in Windprojekte investiert

Mit dem Erwerb des Windparks in Castellaneta verfügt die BKW dank Investitionen von insgesamt über einer Milliarde Franken über ein operatives Windportfolio von insgesamt rund 400 MW installierter Leistung und einer jährlichen Produktion von knapp 800 Mio. kWh.

BKW betreibt schon 211 Windturbinen – die meisten in Italien

Die BKW betreibt gegenwärtig insgesamt 211 Windturbinen, 110 Windturbinen stehen in Italien (225 MW), 85 in Deutschland (145 MW) und 16 in der Schweiz (22 MW).

Quelle: OTS – Originaltext: BKW FMB Energie AG
Bild: OTS – © BKW AG

  

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck