„Fischmensch“ Peter Colat hat wieder neuen Weltrekord aufgestellt: 150 Meter unter dem Eis mit nur einem Atemzug!

peter-colat-weltrekord-eis-streckentauchen-001

Werbung

Am 16. Februar 2013 in Techendorf am Weissensee hat der bereits mehrmals von HappyTimes vorgestellte Schweizer „Fischmensch“ Peter Colat einen neuen Guinness-Welt-Rekord aufgestellt:

Der Über-Mensch: 150 Meter unter dem Eis getaucht

Der Schweizer tauchte unter dem Eis hindurch sagenhafte 150 Meter weit und das mit nur einem einzigen Atemzug! Da bleibt einem bei der blossen Vorstellung die Luft weg und man fragt sich: Wie macht er das bloss? Wie kann ein Mensch den Atem so lange anhalten und wie kann man so weit im eiskalten Wasser unter einer kompakten Eisdecke tauchen? Dieser Mann, dieser Peter Colat, muss doch einfach irgendwie Fisch-Gene besitzen! 

Weltrekord erstmals in der Schweiz

Als mehrfacher Guinness-Weltrekordhalter / Schweizerrekordhalter und Freitaucher der ersten Stunde, hat Peter Colat den aktuellen Rekord von 130m um ganze 20m verbessert und die Messlatte nun sehr hoch angesetzt! Der Rekord ist nun das erste Mal in der Schweiz.

Schweizer Fernsehen hat Peter Colat endlich auch entdeckt

Auf seinem Weg zum Weltrekord im Streckentauchen unter Eis wurde Peter Colat von einem Kamerateam begleitet. Die Aufnahmen werden in der Sendung „Winter Challenge“ gezeigt. Erstausstrahlung ist am Dienstag, 12. März 2013 um 19:00 Uhr auf „SRF zwei“.

Viele Informationen über Peter Colat und über die ursprünglichste Art des Tauchens, das „Freitauchen“, finden Sie seiner Homepage unter: www.freediving.ch

Werbung