Klassik-Stars zu Gast beim Mozartfest Würzburg

klassik-stars-thumb48445

Würzburg (pts/26.02.2010/10:30) – Seit 1921 finden in der Würzburger Residenz im barocken Ambiente des berühmten Kaisersaales die Konzerte des Mozartfestes statt. Als eines der ältesten und renommiertesten Musikfestivals Deutschlands präsentiert das Mozartfest seinem Publikum in jedem Jahr ca. 50 Konzerte mit Dirigenten, Solisten und Orchestern von Weltrang.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

2010 werden Thomas Hengelbrock und sein Balthasar-Neumann-Ensemble als „artists in residence“ das Mozartfest eröffnen. In den folgenden Wochen sind weitere Klassik-Stars zu Gast wie Janine Jansen und Julian Rachlin, begleitet vom Mahler Chamber Orchestra, das temperamentvolle italienische Orchester „Il Giardino Armonico“, der Ausnahme-Klarinettist Martin Fröst zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, die Cellistin Sol Gabetta und das Basler Kammerorchester sowie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit András Schiff – um nur einige zu nennen.

Schon legendär sind die berühmten „Nachtmusiken“ im Hofgarten der Residenz, Open-Air-Veranstaltungen mit romantischem Flair. Für „Klassik-Einsteiger“ und Neugierige gibt es die Mozartnächte, in denen die gesamte Residenz bespielt wird und die Doppelkonzerte, bei welchen die Zuhörer und nicht die Künstler den Saal wechseln. Abgerundet wird das Programm durch Kammermusik-Konzerte, Crossover-Projekte an besonderen Veranstaltungsorten und Musikalisch-literarische Abende in Weinkellern mit Lesungen bekannter Autoren und Schauspieler.

Neu sind in diesem Jahr der Kindertag auf der Festung Marienberg in Kooperation mit dem Mainfränkischen Museum, zwei Schulprojekte in Zusammenarbeit mit dem Wirsberg- und dem Riemenschneider-Gymnasium Würzburg und zwei Kurse zu den Konzerte von Thomas Hengelbrock und dem Balthasar-Neumann-Ensemble in Kooperation mit der VHS Würzburg. Der musikalische Nachwuchs wird mit der neuen Konzertreihe „Aufgehende Sterne“ gefördert, in der junge Musiker vorgestellt werden, die durch internationale Wettbewerbserfolge aufgefallen sind. Erstmals wird es einen Festakt zur Eröffnung geben, bei dem Joachim Kaiser, der deutsche „Kritiker-Papst“, die Festrede halten wird, umrahmt von Kammermusik mit der Klarinettistin Sharon Kam. Der Beginn des Mozartfestes wird am Eröffnungswochenende mit einem „Mozarttag“ in der Würzburger stadt gefeiert.

Das ausführliche Programm erscheint Ende Februar 2010, es wird auf Wunsch gern zugesandt und ist auch im Internet unter http://www.mozartfest-wuerzburg.de abrufbar. Der schriftliche Kartenvorverkauf beginnt am 1. März 2010. Ab dem 1. April sind die Mitarbeiter des Ticketbüros telefonisch und vor Ort erreichbar, um Fragen zu beantworten und Bestellungen entgegenzunehmen.

Kartenbüro Mozartfest Würzburg
Web: http://www.mozartfest-wuerzburg.de 

Quelle und Bild: Pressetext.com 

 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck