Die Beschäftigung in der Schweiz nimmt weiter kräftig zu – Firmen wollen mehr Personal anstellen

Mann-industrie_cc_Klaus_Tiedge-Fotolia_5064534

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Neuchâtel – Die Indikatoren des Beschäftigungsbarometers, die vom Bundesamt für Statistik (BFS) vierteljährlich veröffentlicht werden, zeigen im 2. Quartal 2012 sowohl im sekundären als auch im tertiären Sektor einen kräftigen Beschäftigungsanstieg. Die Unternehmen geben insgesamt an, dass sie im 3. Quartal dieses Jahres weiter Personal anstellen wollen. 

Gemäss der Beschäftigungsstatistik (BESTA) verzeichnete die Schweiz im 2. Quartal 2012 insgesamt 4,072 Millionen Beschäftigte, was einer Zunahme von 1,2 Prozent innert Jahresfrist entspricht. Im sekundären Sektor betrug das Beschäftigungswachstum 13’000 Einheiten (+1,2%), im tertiären Sektor 35’000 Einheiten (+1,2%).

In Vollzeitäquivalenten belief sich das Beschäftigungsvolumen auf 3,456 Millionen (+1,3%). Dies bedeutet Zunahmen von 13’000 Einheiten (+1,3%) im sekundären Sektor und 32’000 Einheiten (+1,3%) im tertiären Sektor.

Auch bei den saisonbereinigten Werten zeigt sich ein Beschäftigungswachstum (+0,4%) im Vergleich zum Vorquartal.

Unternehmen schaffen mehr Jobs

Obwohl der Indikator der Beschäftigungsaussichten im Jahresvergleich etwas zurückgegangen ist (1,04; -2,1%), beabsichtigten die Unternehmen, ihren Personalbestand im nachfolgenden Quartal etwas zu verstärken.

Quelle: Bundesamt für Statistik
Bild: cc_Klaus_Tiedge-Fotolia

 

Werbung