Schon wieder Zuwachs bei der Home-Entertainment-Branche

In der Schweiz sind vergangenes Jahr 14,15 Millionen DVDs und Blu-rays verkauft worden. Der Absatz nahm damit um fast eine Million Filme zu. Der Gesamtumsatz der Branche wuchs um 2,7 Prozent auf 315,5 Mio. Franken. Es ist die erste Zunahme seit 2006, wie der Schweizerische Video-Verband (SVV) mitteilt.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Der DVD-Absatz steigerte sich um 3,9 Prozent auf 13,5 Millionen Stück und der Absatz von Blu-ray-Discs verdreieinhalbfachte sich auf 650 000. Die hochauflösenden Blu-rays hatten einen Anteil von 7 Prozent. Im laufenden Jahr erwartet der SVV bereits einen Umsatzanteil von gegen 20 Prozent.

DVD und Blu-ray wurden 2009 billiger. Durchschnittlich zahlten die Konsumenten für eine DVD 21,80 Franken (-5,5 Prozent) und für eine Blu-ray 33,50 Franken (-18,7Prozent). Am meisten verkauft wurde im vergangenen Jahr in der Deutschschweiz der Trickfilm «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los». Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Komödie «Hangover» sowie der Agentenfilm «James Bond – Ein Quantum Trost».  

Werbung