Schweizer Post hat 15 Millionen Weihnachts-Pakete überbracht

Post-I03H_InterTrans-ausladen_Office001

Werbung

Das waren ja frohe Weihnachten für die vielen Empfänger: Vom 1. Dezember bis zum Weihnachtstag hat die Schweizerische Post über 15 Millionen Pakete verarbeitet. An Spitzentagen bewältigte die Post eine Menge von über einer Million Pakete und bis zu 20 Millionen Briefsendungen.

Die Menge an Sendungen entspricht den Volumen der Vorjahre, es fand glücklicherweise keine weitere Steigerung statt. Offenbar versenden immer mehr clevere Firmen und Personen ihre Grüsse umweltfreundlich digital per Email und nicht mehr per Lastwagen auf Papier.

In der Weihnachtszeit herrscht Hochbetrieb bei der Schweizerischen Post. So auch in diesem Jahr. Zwischen dem 1. und 24. Dezember haben die Postmitarbeitenden über 15 Millionen Pakete verarbeitet. In der Woche vor Weihnachten passierten täglich über eine Million Pakete die Anlagen der drei Sortierzentren Daillens (VD), Frauenfeld (TG) und Härkingen (SO).

Im Vergleich zu einem normalen Arbeitstag entspricht dies rund der doppelten Menge. Aufgrund der besonderen Kalendertage trugen die Postbot die Pakete auch am Samstag aus.

Weihnachten findet 2 x statt

Bereits zum 15. Mal unterstützt die Schweizerische Post die Aktion «2 x Weihnachten». In jeder Poststelle und Agentur können noch bis zum 7. Januar 2012 Spendenpakete kostenlos aufgegeben werden. Virtuelle Pakete können bis zum 31. Januar 2012 unter www.2xweihnachten.ch  gespendet werden. Alle gesammelten Pakete leitet die Post an das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) weiter.

Das SRK übernimmt danach die Verteilung der Güter an Bedürftige im In- und Ausland. Als Spenden besonders willkommen sind nützliche Artikel wie lang haltbare Nahrungsmittel, Hygieneartikel, neuwertige Schuhe sowie Schulmaterial und Artikel für Kleinkinder.

Quelle und Bild: Die Post

  

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck