United Nations: Die Welt wird immer grüner werden

natur-wald-cc_WONG-SZE-FEI_Fotolia_com_15363026_XS

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Addis Abeba – Die Welt könnte schon bald grüner werden: Regierungen und Wirtschaftsfirmen unternehmen nach Angaben der Vereinten Nationen weltweit immer mehr Schritte, um den Weg hin zu einer kohlenstoffarmen, ressourceneffiziente und sozial gerechteren Zukunft zu beschleunigen.

Dies geht aus einem Bericht des UN-Umweltprogramms (UNEP) mit dem Titel «Hin zur Green Economy: Wege zu nachhaltiger Entwicklung und Bekämpfung der Armut» hervor.

«Von China bis Barbados, von Brasilien bis Südafrika entwickeln Länder derzeit Green Economy-Strategien und -Aktivitäten, um das wirtschaftliche Wachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen, Umweltschutz und Gleichberechtigung voranzutreiben», hieß es in einer UNEP-Mitteilung. Der Report basiert auf einer dreijährigen globalen Forschungsarbeit von Hunderten Experten. Er gilt als Wegweiser für die «Konferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung» (Rio+20), die im kommenden Juni in Brasilien stattfinden wird.

In dem Bericht heißt es, dass eine Investition von zwei Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts in zehn Schlüsselsektoren die Umwandlung der jetzigen «braunen» und verschmutzenden Wirtschaft in eine «grüne» Wirtschaft einleiten und möglich machen könnte. Durch diesen Übergang würde die Weltwirtschaft laut UNEP voraussichtlich genauso stark – wenn nicht sogar stärker – wachsen, als bisher prognostiziert.

Bei einem weltweiten Übergang zur Green Economy würde zudem das Pro-Kopf-Einkommen steigen, während die negativen Auswirkungen auf die Umwelt bis 2050 halbiert werden könnten. In einigen Ländern, wie etwa Barbados, Kambodscha, Indonesien, Südkorea und Südafrika, gebe es bereits nationale Pläne, die Empfehlungen des Berichts berücksichtigten, hieß es weiter. In anderen Ländern, darunter auch in Afrika, würden solche Pläne derzeit diskutiert.

Weltweiter Spitzenreiter bei erneuerbaren Energien ist seit zwei Jahren China, wo 2010 rund 49 Milliarden Dollar (36 Milliarden Euro) investiert wurden. Das Land plane, in den kommenden fünf Jahren weitere 468 Milliarden Dollar in eine grünere Zukunft zu stecken – das wären doppelt so viele Investitionen wie in den vergangenen fünf Jahren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.unep.org/greeneconomy/ 

Quelle: dpa

Artikel zur Verfügung gestellt von www.co2-handel.de – Herzlichen Dank!
Bild: cc_WONG-SZE-FEI / Fotolia_com

 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck