22’000 Menschen bestaunten gestern in Zürich den neuen Airbus A380

Ein riesiger Menschenauflauf und Chaos auf den Strassen rund um den Flughafen Zürich Kloten in der Schweiz; gestern wollten über 22’000 Menschen den neuen Superjumbo Airbus A380 bestaunen.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk landete gestern der A380 um 08.21 auf der Piste in Zürich Kloten, bejubelt und fotografiert von geschätzten 5000 bis 7000 Schaulustigen, die sich bereits um diese frühe Zeit auch beim berühmten Wurststand am Beginn der Piste 16 einfanden – und für ein veritables Verkehrschaos im Gebiet Rümlang, Oberglatt und Bachenbülach sorgten. Um 10 Uhr normalisierte sich der Verkehr dann wieder.

Im Abgesperrten Festgelände nutzten über 22’000 Schaulustige die Gunst der Stunde um sich dem Riesenflugzeug zu nähern und die schiere Grösse des Riesenbabies auf sich wirken zu lassen.

DieFirma Airbus hatte dem Bundesamt für Zivilluftfahrt eigens einen der brandneuen Airbus A380 für 24 Stunden zur Verfügung gestellt, um alle Auflagen im Flughafen Kloten überprüfen und erfüllen zu können. Unter anderem wurden die Betankung, Enteisung und Energieversorgung geprüft, sowie das hindernisfreie Rangieren des mit fast 80 Meter Spannweite etwas sperrigen Monstervogels.

Im Rahmen der internationalen Wintermeisterschaft der Fluglotsen wird der Airbus A380 heute noch über den Berg Titlis fliegen und ihn ein- bis zweimal umkreisen, mit einer Flughöhe von nur gerade 4000 Meter über Meer, was nur gerade knappe 1000 Meter über dem Titlis-Gipfel sind.

 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck