Flaschenpost von PlanetSolar, der Weltumrundung mit dem grössten Solarboot der Erde

planetsolar-start-10

Werbung

Wieder hat HappyTimes eine digitale Flaschenpost von Raphaël Domjan der PlanetSolar erreicht. Die PlanetSolar ist das grösste Solarboot der Welt und umrundet auf ihrer Mission die ganze Erdkugel: „Liebe Freunde von PlanetSolar. Der Empfang der Philippinischen Behörden war für die PlanetSolar ein einzigartiger Moment. Er wurde von unserem Partner « Sunpower » organisiert – dem Hersteller der Solarzellen der MS Tûranor PlanetSolar.

Sunpower ist ursprünglich eine kalifornische Firma, verfügt in Manila aber über grosse Produktionsstätten. Die hochleistungsfähigen Solarzellen der PlanetSolar wurden hier produziert. Daher war es zumindest für die Solarzellen ein bisschen wie die Rückkehr in die Heimat des grössten Solarschiffes der Welt. Wir verliessen die Philippinen mit einem gewissen Bedauern, obwohl diese Etappe eine der regenreichsten unserer Reise war.

Die Schifffahrt zwischen Manila und Hong Kong war von schwierigen Wetterbedingungen gezeichnet. Einerseits waren wir dem Risiko ausgesetzt in einen tropischen Sturm zu geraten, und andererseits war auf dem Chinesischen Meer Monsunzeit. Erwann, unser Skipper der PlanetSolar, wurde vom Team von MétéoFrance rund um die Uhr unterstützt. Es war eine Herausforderung, durch das schmale Wetterfenster die erste Überquerung des Chinesischen Meers mit Solarenergie zu schaffen. Die Überfahrt hat schliesslich gut geklappt, dank dem Talent von Erwann und der gesamten Crew. Die Ankunft in Hong Kong – einer mythischen Stadt – war ein unglaubliches Erlebnis.

Zum ersten Mal während unserer Weltreise haben wir unser Solardorf aufgebaut, das wir in Yverdon-les-Bains im September 2009 eingeweiht hatten. Auch hier war das Treffen ein Erfolg und Tausende von Menschen konnten am Experiment « PlanetSolar » teilhaben. Mit Hilfe unseres Partners « Sept autour du monde » kamen auch Hunderte von Kindern, um das Dorf zu besichtigen und ihre Vision einer solaren Welt zu zeichnen.

Nach dem Zwischenstopp in Hong Kong fuhren wir mit der MS Tûranor PlanetSolar weiter in Richtung der vietnamesischen Küste. Tobias, unser Reporter und mein Stellvertreter seit Australien, kehrte in die Schweiz zurück, um bei einem Elektroautorennen teilzunehmen. In Nha Trang konnte ich wieder an Bord des grössten Solarbootes der Welt gehen. Zuvor hatte ich dazu vom medizinischen Team von PlanetSolar grünes Licht erhalten. Es war eine grosse Freude, die PlanetSolar-Crew – Jens, Christian und Erwann – wiederzusehen. Jetzt sind wir wieder vereint, um dieses unglaubliche Abenteuer fortzusetzen.

PlanetSolar fährt im Moment nach Singapur, dem Tor zum Indischen Ozean. Das grösste Solarschiff der Welt bewältigt jetzt also die letzten Meilen auf dem Pazifischen Ozean. PlanetSolar legte eine Strecke von 20’000 Kilometern zurück, um den Pazifik von Panama nach Singapur zu überqueren. Dieser Ozean ist wirklich gigantisch. Es ist einfach unglaublich, dass wir diese Überfahrt geschafft haben. Es erinnert mich an unseren Botschafter Kenichie Horie, der 1996 mit einem Solarboot vom Äquator bis nach Japan gefahren ist. Wir hatten seine historische Reiseroute übrigens in der Nähe der Galapagos Inseln in Ecuador gekreuzt.

Viel Spass und bis bald mit neuen Abenteuern von unserer Weltumrundung mit der PlanetSolar.“

Raphaël Domjan, Gründer und Co-Skipper
Immo Stroeher, Mitgründer

Weitere Informationen: www.planetsolar.org

Quelle und Bild: PlanetSolar

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck