Nicht ganz uneigennütziger Service: SVP eröffnet Gratis-Hotline für Fragen zum Ausfüllen der Nationalratswahl-Zetteln

RUF-MICH-AN!! Die SVP Schweiz eröffnet keine neue Sex-Hotline und macht auch nicht Mike Shiva Konkurrenz, sondern die wählerstärkste Partei der Schweiz stellt für die nationalen Wahlen ab sofort bis am 23. Oktober 2011 eine Gratis-Hotline für Wahl-Fragen zur Verfügung.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

0800 00 24 44 – die Hotline für Desperate Wähler

0800 00 24 44 lautet die gefragte Nummer für politisch Fragende (44 am Schluss, nicht 24 24 – unter der Nummer erreichen Sie vermutlich Roger Schawinski)

Die SVP sei besorgt über die grosse Anzahl ungültiger Wahlzettel schreibt sie in ihrer heutigen Mitteilung. Laut Bundesamt für Statistik habe sich der Anteil ungültiger Wahlzettel seit 1995 fast verdoppelt und beträgt schweizweit 1.3%. Im Kanton Zürich waren bei den Nationalratswahlen im Jahr 2007 gar rund 7% der Stimmzettel ungültig.

Diesem politischen Analphabetismus möchte die SVP nun Abhilfe schaffen, indem sie hilfesuchende Personen aufklärt, wie die Stimmzettel ausgefüllt werden müssen.

Bestimmt wird die SVP natürlich nicht hinter dem Berg halten, WEN man denn am besten wählen soll. Vetreter der SP würden bestimmt nur mit telefonem Zähneknirschen und Händeringen und nur in äussersten Härtefällen empfohlen…

Bei Fragen: Fragen! 

Tipps, wie richtig gewählt wird gibts von Montag bis Freitag 07.00 – 21.00 Uhr und am Samstag von 07.00 – 17.00 Uhr aus der Gratis-Hotline.

Für alle anderen möglichen und unmöglichen Fragen und Wünsche, wenden Sie sich doch am besten an Mike Shiva oder die Sex-Hotline Ihres Vertrauens.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck