„Söll emal cho!“ – Ferngesteuerte Drohne der Armee kracht auf Betonpiste: Totalschaden

Werbung

Kontrollstation am Boden für eine ferngesteuerte Drohne

„Flügerle“ mit teurem Ende: Aufgrund eines technischen Defekts ist heute Morgen eine Drohne der Schweizer Luftwaffe auf die Start- und Landepiste des Militärflugplatzes Emmen gestürzt.

Wegen eines Motorenproblems gewann die Drohne nach dem Start keine Höhe, so, dass in der Folge beabsichtigt über sicherem Gelände der Rettungsschirm ausgelöst wurde.

Da die Drohe beim Auslösen des Rettungsschirms zu geringe Höhe hatte, konnte sich der Rettungsschirm nicht ganz entfalten.

Die Drohne stürzte auf die Betonpiste des Militärflugplatzes Emmen und erlitt Totalschaden.

Personen kamen keine zu Schaden.

Quelle: VBS

 

Hier bezugnehmend auf unseren Artikel-Titel für alle jüngeren Leser, die sich nicht an Kurt Felix Streich mit dem ferngesteuerten Flugzeug erinnern können:

Söll emol cho!! (Video)

Quelle: Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport – Bild: Wikipedia – Video: Youtube

Werbung