Nach Beitrag von ARD: Schweizer Tierschutz empfiehlt nur „Güggeli“ aus Schweizer Freilandhaltung zu kaufen

Werbung

In der gestern Abend ausgestrahlten „ARD-exclusiv“-Dokumentation „Das System Wiesenhof“ werden massive Tierschutz- und Hygienevorwürfe gegen die deutsche Wiesenhof-Gruppe erhoben. Wie Recherchen des Schweizer Tierschutz STS ergaben, beliefert Wiesenhof auch den Schweizer Geflügelmarkt. Zu den Abnehmern gehören beispielsweise Aldi, Coop, Denner und Migros.

Die Schweiz importiert jährlich über 45 Millionen Kilogramm Geflügelfleisch, vornehmlich aus Brasilien und der EU. Des Schweizer Tierschutz STS geht davon aus, dass das Gros der ausländischen Herkünfte hiesige Standards nicht einhält.

Auf Importgeflügel verzichten und Schweizer Güggeli kaufen

Er fordert die Konsument auf, auf Importgeflügel zu verzichten und stattdessen beim Einkaufen und im Restaurant auf Schweizer Geflügelfleisch – am besten aus Freilandhaltung – zu setzen.

Zur Sensibilisierung will der STS im nächsten Jahr eine landesweite Informationskampagne starten.

Quelle: Schweizer Tierschutz STS – Bild: Fotolia

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck