Darwin Award 2009 für Bankräuber

Der diesjährige etwas makabere und nicht ganz ernst gemeinte „Darwin Award“ geht gleich an zwei belgische Bankräuber, die am 26. September 2009 in der Stadt Dinant einen Tresor knacken wollten, und für die Sprengung eine so riesige Menge Dynamit errechneten, dass bei der Zündung nicht nur der Tresor explodierte, sondern auch das ganze Bankgebäude in Schutt und Asche gelegt wurde – und die zwei armen Bankräuber unter sich für immer begrub.

Werbung

Der Darwin Award ist eine etwas makabere Auszeichnung, die seit 1994 an Verstorbene für die dümmste Art aus dem Leben zu scheiden vergeben wird, die somit etwas unfreiwillig dazu beitragen, den Genpool der Menschheit zu verbessern. Dies in Ehrung des grossen britischen Naturforschers Charles Darwin (1809 – 1882), der mit seiner „Evolutionstheorie“ berühmt und zu einem der bedeutendstend Naturwissenschaftler wurde. Kernstück seiner Evolutionstheorie ist, dass sich die Lebensformen durch natürliche Selektion und Variation an den Lebensraum anpassten und so weiterentwickelten und immer besser werden. Der Preis versteht sich dahin, dass sich Dummheit von selbst mit der Zeit ausrottet – was unseres Erachtens in der Welt nicht immer ganz der Fall zu sein scheint 🙂

www.darwinawards.com

Werbung