World Happiness Report – Weltglücksbericht 2024. Das ist die Liste der glücklichsten Länder

World Happiness Report 2024 - Weltglücksbericht - Frau liegt glücklich auf Wiese

Soeben wurde der World Happiness Report 2024 veröffentlich. Der Report zeigt welche Bewohner welchen Landes die glücklichsten sind auf der ganzen Welt. Der Weltglücksbericht 2024 ist eine jährlich erscheinende Publikation des Wellbeing Research Centre an der Universität Oxford. HappyTimes zeigt Ihnen die Liste der glücklichsten Länder:

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Wie wird Glück gemessen?

Messung des subjektiven Wohlbefindens: Die Messung des subjektiven Wohlbefindens stützt sich weiterhin auf drei Hauptindikatoren für das Wohlbefinden: Lebensbewertung, positive Emotionen und negative Emotionen (im Bericht als positiver und negativer Affekt bezeichnet). Die Glücksranglisten basieren auf Lebensbewertungen, da sie das stabilere Mass für die Lebensqualität der Menschen sind.

Allgemeine Rangliste der glücklichsten Länder 2024

Die Top-10-Länder des World Happiness Report 2024 sind seit der Zeit vor COVID weitgehend gleich geblieben. Finnland steht immer noch an der Spitze, Dänemark ist jetzt sehr nahe dran, und alle fünf nordischen Länder sind unter den ersten 10. Die Schweiz befindet sich auf dem 9. Platz. Auf den nächsten 10 Plätzen gibt es jedoch grössere Veränderungen, da die osteuropäischen Transformationsländer (insbesondere die Tschechische Republik, Litauen und Slowenien) in der Zufriedenheit zulegen. Die Vereinigten Staaten und Deutschland sind in der Rangliste auf die Plätze 23 und 24 zurückgefallen.

Glück nach Altersgruppen

In vielen Regionen sind die Jungen glücklicher als die Alten. In Nordamerika sei gemäss dem World Happiness Report 2024 das Glücksempfinden der jungen Menschen jedoch so stark gesunken, dass sie nun weniger glücklich sind als die alten Menschen. Im Gegensatz dazu sind in den Transformationsländern Mittel- und Osteuropas die Jungen viel glücklicher als die Alten. In Westeuropa insgesamt ist das Glück in allen Altersgruppen ähnlich. Junge und Alte sind gleich glücklich.

Weniger negative Emotionen in Europa

In Europa und Ostasien sind die negative Emotionen weniger geworden als 2006-2010. Im Zeitraum 2021-2023 waren negative Emotionen in allen Regionen bei Frauen häufiger als bei Männern. Fast überall ist der Unterschied zwischen den Geschlechtern im höheren Alter grösser.

Junge haben mehr positive Emotionen

Positive Emotionen haben sich nicht wesentlich verändert, sind aber bei jungen Menschen nach wie vor häufiger anzutreffen als in älteren Altersgruppen. Die Häufigkeit positiver Emotionen ist in allen Regionen bei den unter 30-Jährigen am höchsten und nimmt danach in allen Regionen mit Ausnahme Nordamerikas, wo positive Emotionen in den mittleren Altersgruppen am wenigsten häufig sind, mit zunehmendem Alter stetig ab.

Junge sind nach den COVID-Massnahmen häufiger bereit anderen zu helfen

Die COVID-Massnahmen haben weltweit zu einem Anstieg des Anteils der Menschen geführt, die anderen in Not geholfen haben. Dieser Anstieg des Wohlwollens war bei allen Generationen gross, besonders aber bei den nach 1980 Geborenen, so der World Happyness Report 2024.

Der Anstieg des Wohlwollens nach COVID, ob als Anteil an der Bevölkerung oder als prozentualer Anstieg gegenüber dem Niveau vor den Massnahmen gemessen, ist für alle Generationen gross, besonders aber für die Millennials und die Generation Z, die sogar noch eher als ihre Vorgänger bereit sind, anderen in Not zu helfen.

Kontakt mit Mitmenschen trägt zum Glücklichsein bei

In fast allen Regionen der Welt ist das vergleichsweise gemessene Gefühl der sozialen Unterstützung mehr als doppelt so stark verbreitet wie die Einsamkeit. Sowohl soziale Unterstützung als auch Einsamkeit wirken sich auf das Glücksempfinden aus, wobei die soziale Unterstützung in der Regel den grösseren Effekt hat. Soziale Interaktionen aller Art tragen zum Glück bei, zusätzlich zu den Auswirkungen, die sich aus der Zunahme der sozialen Unterstützung und der Verringerung der Einsamkeit ergeben.

Kinder und Junge sind zufriedener geworden

Weltweit sind junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren immer noch zufriedener mit ihrem Leben als ältere Erwachsene. Insgesamt hat sich die Lebenszufriedenheit junger Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren zwischen 2006 und 2019 weltweit verbessert und ist seitdem stabil geblieben.

Glücklichsein hilft Demenz zu vermeiden

Ein höheres früheres Wohlbefinden wurde gemäss den Studienautoren nachweislich mit einem geringeren Risiko für künftige Demenzerkrankungen in Verbindung gebracht. Was darauf schliessen lässt, dass die Steigerung des Wohlbefindens ein vielversprechender nicht-pharmakologischer Ansatz zur Demenzprävention sein könnte. Bei Menschen, die mit Demenz leben, können Umweltveränderungen und Aktivitäten, die das Wohlbefinden steigern, das Wohlbefinden nachweislich verbessern. Im Umkehrschluss heist es auch, dass Unglücklichsein vermehrt zu Demenz führen kann. Versuchen Sie also glücklich zu sein, das heisst, das Glück zu suchen und es zu sehen. Oftmals übersieht man das Glück bloss. Lesen Sie mehr positive Zeitungen, wie HappyTimes.

Wer verfasst den World Happyness Report 2024?

Der World Happiness Report ist eine Partnerschaft zwischen Gallup, dem Oxford Wellbeing Research Centre, dem UN Sustainable Development Solutions Network und dem Redaktionsausschuss des WHR. Ab 2024 ist der World Happiness Report eine Publikation des Wellbeing Research Centre an der Universität Oxford, UK.

Wie wird Glück gemessen?

Messung des subjektiven Wohlbefindens: Unsere Messung des subjektiven Wohlbefindens stützt sich weiterhin auf drei Hauptindikatoren für das Wohlbefinden:

  1. Lebensbewertung
  2. positive Emotionen und
  3. negative Emotionen

(im Bericht als positiver und negativer Affekt bezeichnet). Die Glücksranglisten basieren auf Lebensbewertungen, da sie das stabilere Mass für die Lebensqualität der Menschen sind.

Wie viele Menschen wurden zum Weltglücksbericht befragt?

Jeder Befragte gibt eine numerische Antwort auf dieser Skala, die als Cantril-Leiter bezeichnet wird. In der Regel werden jährlich etwa 1.000 Antworten für jedes Land gesammelt. Mit Hilfe von Gewichten werden für jedes Jahr und jedes Land bevölkerungsrepräsentative nationale Durchschnittswerte ermittelt. Die Verfasser stützen ihre üblichen Glücksrankings auf einen Dreijahresdurchschnitt dieser Lebensbewertungen, da der grössere Stichprobenumfang genauere Schätzungen ermöglicht.

1. Lebensbewertung

Bei der Gallup World Poll, die die wichtigste Datenquelle für diesen Bericht darstellt, werden die Befragten gebeten, ihr derzeitiges Leben insgesamt anhand einer Leiter zu bewerten, wobei das bestmögliche Leben für sie eine 10 und das schlechtestmögliche eine 0 darstellt.

2. Positive Emotionen

Der positive Affekt wird durch den Durchschnitt der individuellen Ja- oder Nein-Antworten zu drei Emotionen angegeben: Lachen, Freude und Interesse (Einzelheiten siehe Kasten 2).

3. Negative Emotionen

Der negative Affekt ergibt sich aus dem Durchschnitt der individuellen Ja- oder Nein-Antworten zu drei Emotionen: Sorge, Traurigkeit und Ärger.

World Happiness Report 2024 Liste der Länder

Das ist die Rangliste der Länder nach der selbst eingeschätzten Lebensbewertung ihrer Bewohner von 1 (schlecht) bis 10 (sehr gut).

World Happiness Report 2024 – Weltglücksbericht 2024 – Liste der Länder:

Quelle: WorldHappiness.report

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck