Schweizer Senioren erhalten eine 13. AHV Rente – alle Abstimmungs-Resultate vom 3.3.2024

Die Senioren haben einen Grund zum jubeln: Sie erhalten neu eine 13. AHV Rente.

Am 3.3.2024 wurden die Eidgenossen wieder einmal an die Wahlurnen gerufen und durften dank Direkter Demokratie über Belange ihres Landes abstimmen: 58% der Schweizer Stimmberechtigten stimmten bei dieser Volksabstimmung dafür, dass Senioren in der Schweiz zukünftig 13 AHV Renten erhalten werden. 42% der Stimmberechtigten votierten dagegen. 26 Kantone zählt die Schweiz, 14 Ganzkantone und 2 Halbkantone stimmten dafür, 6 Kantone und 4 Halbkantone dagegen. Das Ständemehr wurde somit auch erreicht. In der Schweiz müssen nicht nur die Mehrheit der Stimmberechtigten für eine Vorlage sein, sondern zusätzlich auch noch die Mehrheit der Kantone. Dies damit die bevölkerungsreichen Kantone nicht die Kantone mit wenigen Einwohnern dominieren können.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Ab wann wird die 13. AHV Rente ausbezahlt?

Die Rentner müssen sich noch etwas gedulden und können die 13. AHV Rente nicht schon ausgeben. Denn die 13. AHV-Rente soll erst in 2 Jahren ab Anfang 2026 ausbezahlt werden, so verlangt es der Initiativtext. Wer also ab Januar 2026 AHV Bezüger wird, erhält 13 Renten, statt deren 12.

Wie hoch wird die 13. AHV Rente sein?

Die minimale Rente beträgt für Unverheiratete zur Zeit CHF 1225.- die Maximalrente CHF 2450.-. Ehepaare erhalten zusammen maximal CHF 3675.- Die AHV wird in der Regel alle 2 Jahre an die Teuerung angepasst gemäss dem Mischindex zwischen Preis- und Lohnindex.

Somit erhalten Rentner mit der 13. AHV Rente mindestens CHF 1225.- zusätzlich, maximal. CHF 2450.-, Ehepaare maximal CHF 3675. Das ist der Stand heute, bis im Jahr 2026 könnten sich die Beträge noch ändern.

Was muss ich tun damit ich die 13. AHV Rente erhalte?

Sie müssen nichts tun um die 13. AHV Rente zu erhalten, sie wird automatisch allen Berechtigten ausbezahlt.

Wie wird die 13. AHV Rente ausbezahlt?

Wie die 13. Rente ab dem Jahr 2026 ausbezahlt wird, ist noch unklar, weil es im Abstimmungstext nicht definiert ist. Die Rente kann anteilsmässig pro Monat erhöht werden, oder zusätzlich zur 12. Rente ausbezahlt werden. Wahrscheinlicher ist ein zusätzlicher Anteil pro Monat.

Abstimmungsresultat 13. AHV Rente vom 3.3.2024

Renteninitiative wurde abgelehnt

Der zweite Punkt der Abstimmung vom 3.3.2024 betraf die Renteninitiative. Sie wollte das Rentenalter automatisch einer errechneten durchschnittlichen Lebenserwartung anpassen und das Rentenalter erhöhen. Hier stimmten 75% der Schweizer dagegen, 25% dafür.

Abstimmungsresultat Renteninitiative vom 3.3.2024

Die Stimmbeteiligung betrug 58%.

Quelle und Grafiken: Admin.ch, Bundeskanzlei BK

Werbung