„Nackter Einbrecher“

Die Kantonspolizei Zürich erreichte in der Silvesternacht ein ungewöhnlicher Notruf. Bewohner meldeten einen „nackten Einbrecher“. Als die Polizei am Tatort mit Blaulicht einfuhr, stellte sich heraus, dass es sich beim Nackedei um einen Mieter der Liegenschaft handelte, der sich in Festlaune versehentlich aus der Wohnung ausgeschlossen hatte und über den Balkon wieder versuchte in seine eigene Wohnung zu hangeln. 

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Die Polizei konnte den armen unfreiwilligen Flitzer nach Abklärungen in seine Wohnung lassen. Vielleicht hatten sie ihm sogar eine Polizeihose geliehen, bis der Hauswart oder der Schlüsseldienst eintraf.

Werbung