Peter Colat knackt 2 Weltrekorde – 114 Meter unter dem Eis mit nur einem Atemzug

Peter Colat Fischmensch taucht im Eiswasser zum Weltrekord 2024

Der Schweizer Apnoe Taucher Peter Colat, den wir aufgrund seiner fast übermenschlichen Fähigkeiten liebevoll „Fischmensch“ nennen, hat es wieder geschafft: Nach 6 Jahren holte er sich am 2. und 3. Februar 2024 zwei „seiner“ Weltrekorde im Freitauchen wieder von der Konkurrenz zurück. Peter Colat schaffte das Unglaubliche: Der Schweizer Fischmensch tauchte unter dem Eis, im klirrekalten Wasser des Vilsalpsees in Österreich, 106,25 Meter weit, ohne Anzug, ohne Flosse. Und das mit nur einem einzigen Atemzug.

Werbung

Schweizer Fischmensch holt sich zwei Weltrekorde im Freitauchen 2024

Und als sei das nicht genug, toppte er auch noch den zweiten Weltrektord und tauchte wieder ohne Anzug im Eiswasser, aber dieses Mal mit Flosse, und legte so 114,3 Meter zurück. Das ist somit der 10. und der 11. Weltrekord in Peter Colats Karriere. Gratulation!

Peter Colat freute sich denn auch und dankte bescheiden seinem Team und seinen Unterstützern:

„Für so ein grosses Unterfangen braucht es viel Zeit, Energie, Disziplin und ein super Team das mithilft.“

Peter Colat, Apnoe Taucher und Weltrekordhalter 2024

Peter Colat – Ende der sportlichen Karriere mit zwei Weltrekorden gekrönt

Schon letztes Jahr wollte Peter Colat mit einem grossen Abschluss seine aktive sportliche Karriere im Freitauchen beenden, doch der warme Winter machte ihm einen Strich durch die Rechnung und er musste das Unterfangen seine Rekorde zurückerobern abbrechen. Dieses Jahr 2024 hat es nun aber definitiv geklappt und er krönte seine beeindruckende Karriere als Apnoetaucher mit diesen beiden Weltrekorden.

Weitere Infos über Peter Colat auf seiner Website: Freediving.ch

Quelle: Freediving.ch
Bilder: © Peter Colat / FritzLiechti.ch

Werbung
HappyShirt T-Shirts kaufen Schweiz mit schönen Sprüchen