Ist Kleopatras Leuchtturm von Alexandria gefunden worden?

Unterwasserarchäologen haben vor der Küste des Ägyptischen Alexandria einen tonnenschweren Gesteinsquader aus dem Wasser geborgen, der ein Turmsegment des antiken Weltwunders, dem Leuchtturm von Alexandria sein könnte. wissenschaftler und Forscher werden das gehobene Stück untersuchen und beurteilen.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Der Leuchtturm gehörte zum weitverzweigten Palastkomplex der berühmten Pharaonin Kleopatra, der Ptolemäer-Dynastie, in der versunkenen Stadt Alexandria, die nach einem Erdbeben im 4. Jahrhundert gesunken sein muss.

Seit 10 Jahren erforschen die Unterwasserarchäologen bereits Kleopatras gesunkenen Palast und haben bereits zahlreiche wertvolle Objekte an Land gebracht.

Die ägyptische  Regierung plant ein riesiges Unterwasser-Museum, in dem man die versunkene Stadt besichtigen kann und in dem die geborgenen Gegenstände ausgestellt werden. Das heutegeborgene riesige Turm-Stück soll darin im Mittelpunkt stehen.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck