Immobilienfonds der Credit Suisse erzielt eine Jahresrendite von 12,9%

Zürich,  08. Dezember 2010 Der Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss (CS REF Interswiss) erzielte im abgeschlossenen Geschäftsjahr eine starke Performance von 12,9%. Die Mietzinseinnahmen stiegen um 3,8% auf CHF 99.5 Mio. und die Mietzinsausfallrate blieb mit 2,6% auf sehr tiefem Niveau. Der Nettoertrag erhöhte sich um 10,9% auf CHF 55.7 Mio.

Das Geschäftsjahr per 30. September 2010 verlief für den CS REF Interswiss erneut sehr erfreulich. Es war geprägt durch eine erfolgreiche Emission, die dem Fonds im Sommer 2010 brutto CHF 144.1 Mio. neue Eigenmittel verschaffte. Der Emissionserlös wurde für die Sanierung des Shopping Centers in Spreitenbach, einer Wohnüberbauung in Zürich-Wiedikon und eines Altstadthaues am Zürcher Limmatquai verwendet. Weiter dient er dem Ausbau des Immobilienportfolios. So konnte der CS REF Interswiss im Oktober 2010, also nach dem Bilanzstichtag, zwei grössere Projekte in Bern und Le Grand-Saconnex bei Genf erwerben. In Bern realisiert der Fonds eine Geschäftsliegenschaft und in Le Grand-Saconnex ein siebengeschossiges Geschäfts- und Wohngebäude. Beide Projekte sollen bis 2012 fertig gestellt und nach dem Minergie®-Standard zertifiziert werden. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Wert des Portfolios gemessen an den Verkehrswerten um CHF 20.2 Mio. auf CHF 1’574.8 Mio.

Werbung

Die Mietzinseinnahmen konnten im abgeschlossenen Geschäftsjahr um 3,8% auf CHF 99.5 Mio. gesteigert werden. Rund 74% davon stammen aus kommerzieller Nutzung. Die Vermietung von Geschäftsliegenschaften gestaltete sich wiederum schwierig. Die ausserordentlich tiefe Mietzinsausfallrate von 2,6% (2,3%) spricht somit für die hohe Qualität des Portfolios, für ein professionelles und aktives Property-Asset-Management und die marktnahe Ausrichtung der Immobilien.

Angaben je Anteil

Gemessen am Börsenkurs per 30. September 2010 von CHF 224.00 erhöhte sich die Performance von 7,1% auf stolze 12,9% und übertraf damit den Benchmark, den SXI Real Estate Funds, um 2,4 Prozentpunkte. Der Nettoinventarwert nach Ausschüttung nahm im abgeschlossenen Geschäftsjahr von CHF 173.84 auf CHF 184.38 je Anteil zu. Damit weist der Fonds eine stabile Anlagerendite von 6,1% aus. Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2009/10 konnte mit erfreulichen CHF 8.40 je Anteil unverändert beibehalten werden. Dies entspricht einer Ausschüttungsrendite von 3,8%. Der Coupon Nr. 13 wird per 15. Dezember 2010 an die Anleger ausgeschüttet (Ex-Datum 10.12.2010).

Der CS REF Interswiss ist auf Büro-, Verkaufs- und Gewerbeflächen in dynamischen Wirtschaftsregionen fokussiert und hielt am Ende der Berichtsperiode 77 Liegenschaften im Portfolio.

Der umfassende Geschäftsbericht und der Newsflash erscheinen Ende Januar 2011.

 

Werbung