Bücher werden bis zum Jahresende bis zu 12 Prozent billiger!

Bücher sollen pünktlich auf das starke Weihnachtsgeschäft hin um 10 bis 12 Prozent billiger werden. Dies belegen Recherchen der Sendung „10 vo 10“. Am Beispiel des momentanen Bestsellers von Natascha Kampusch „3096 Tage“ wird aufgezeigt, dass das Buch in Deutschland 19.95 Euro koste, in der Schweiz aber 33.90 Franken. Das entspräche einem Wechselkurs von 1,69, der Euro stehe aber im Moment bei 1,33. Seit drei Jahren aber gibt es in der Schweiz keine Buchpreisbindung mehr, so dass zum Beispiel Ex Libris, der Buch-Discounter der Migros, alle deutschsprachigen Bücher mit dreissig Prozent Rabatt anbiete. So kostet Kampuschs Werk bei Ex-Libris 23.75 Franken – und somit sogar weniger als in Deutschland.

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Migrostochter Ex Libris kämpft mit solchen Aktionen auch ein bisschen auf dem Politischen Parkett, denn der Nationalrat entscheidet im November, ob die Buchpreisbindung wieder eingeführt werden soll, was der Discounter zu verhindern versucht, und somit das Sparpotential bei Importierten Büchern den Schweizer aufzeigen möchte.

Uns Leseratten kann es natürlich nur freuen, wenn die Bücherpreise dadurch immer weiter sinken.

Und für alle, die Bücher nur aus dem Fernsehen kennen, hat das freche Schweizer Modelabel www.zyankali.com wie immer das passende Shirt dazu:

 

Quelle: 10 vor 10 SFDRS, Tagesanzeiger
Quelle Bild: www.zyankali.com

 

Werbung