Kaufen Sie Ihr eigenes Dampfschiff für 5000 Franken

Werbung

Das schnittige Vierwaldstätterseeschiff „Pilatus“ hat erst 44 Jahre auf den Planken – und gehört trotzdem schon zum alten Eisen. Über 800’000 Seekilometer rock- und rollte es bei Wind und Wetter, bei Regen und bei Sonnenschein, geliebt und getreten nicht nur von den emsigen Füssen Millionen von fotoblitzenden Asiat, über den eisgrün bis azurblau diademenen Vierwaldstättersee. Doch eine Renovation des riesigen Passagierschiffes würde sich nicht lohnen, da es eine glatte Million Schweizer Franken verschlänge, so trat die „Pilatus“ vorgestern ihre letzte Fahrt über Tells Gewässer an.

Nun wird fieberhaft versucht, den Kahn für schlappe 5000 Franken an den Mann oder die Frau zu bringen. Ein Schnäppchen sozusagen. Sollten Sie also über 5000 Franken verfügen, die Gummibootprüfung bestanden haben und etwa 400 Gäste zu einer Bootsfahrt in Ihrem Pool einladen wollen, dann greifen Sie zu!

Werden nämlich bis Januar 2011 keine Käufer gefunden, die Willens sind, die alte Tante zu renovieren und auf Vordermann zu bringen, wird der Stolz von 1966 verschrottet und zu Konservendosen weiterverarbeitet. Solche die Sardellen oder Fischeier enthalten, vermutlich.

So können wir also nur noch hoffen, dass vielleicht ein schwerreicher Chinese seinen Zen-Garten mit einem Stück Swissness schmücken möchte und das Motorschiff „Pilatus“ auf seine alten Tage hin statt Rösti auf und Luzernerwasser unter dem Kiel, nun Sushi servieren und sich vom Jangtse beschwappen lassen wird. Nur die trippelnden Aisatnfüsse blieben die gleichen und würden die aufgeschminkte eiserne Diva vielleicht etwas an ihr letztes Leben und ihre letzte Heimat in der fernen Schweiz erinnern, auf dem schönen Vierwaldstättersee, streng beäugt und beschützt vom stolzen Dunkelberg, der ihr einst den klingenden Namen gab: Pilatus.

Bild: www.lakelucerne.ch

 

Werbung