Grosszügig: Schweizer Steuerzahlende spendeten 2018 über 3 Milliarden für Entwicklungshilfe


2018 schenkten die Schweizerinnen und Schweizer der Welt sagenhafte 3'022 Millionen Franken ihres hart verdienten Geldes für die Entwicklungshilfe in anderen Ländern. Mit diesen grosszügigen Mitteln engagieren sich die Schweizer Steuerzahler für die Verringerung der Armut und der globalen Risiken, für die Friedensförderung und die Achtung der Menschenrechte sowie für die Beseitigung der Ursachen von Zwangsmigration und irregulärer Migration. Sie setzt sich für eine umweltverträgliche Entwicklung auf der ganzen Welt und insbesondere für eine nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen ein. 

276 Millionen Franken für die Unterstützung von Flüchtlingen

Die der öffentlichen Entwicklungshilfe anrechenbaren Kosten für die Unterstützung von Flüchtlingen, asylsuchenden Frauen und Männer und vorläufig aufgenommenen Personen in der Schweiz belaufen sich auf 276 Millionen Franken. 

Schweiz in den Top 10 der ganzen Welt

Gemäss Medienmitteilung der OECD liegt die Schweiz im internationalen Vergleich 2018 auf dem 8. Platz der DAC-Rangliste und damit in den Top Ten aller Länder! Vielen Dank liebe schweizer Steuerzahler für Ihre Grosszügigkeit.

Quelle: Eidgenössisches Departement für äussere Angelegenheiten EDA