Schweiz: Weniger Arbeitslose im Februar 2016 und über 29% weniger Kurzarbeit im Dezember

frau-Sekretaerin_cc_Monkey_Business_Images-Fotolia_8726875_XS

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Februar 2016 161’417 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungs-Zentren (RAV) eingeschrieben, das sind 2’227 weniger als im Vormonat! Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,8% im Januar auf 3,7% im Februar 2016.

Auch Jugendarbeitslosigkeit verringerte sich im Februar 2016

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich im Februar gegenüber dem Januar 2016 um 689 Personen (-3,3%) auf 20’491 arbeitslose Jugendliche. Eine Senkung zum Vormonat, jedoch im Vergleich zum Februar 2015 entspricht dies jedoch einem Anstieg um +7,6%. Bei den Erwachsenen beträgt die Steigerung zum Vorjahresmonat 7,7%.

222'888 Stellensuchende im Februar 2016

Insgesamt wurden 222’888 Stellensuchende registriert, 137 mehr als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl damit um 16’519 Personen (+8,0%). Dem gegenüber stehen den RAV gemeldete 10’645 offene Stellen, eine Erhöhung von um 1'254 Stellen, die auf Bewerber warten.

29% weniger Kurzarbeit im Dezember 2015

Im Dezember 2015 waren 4’497 Personen von Kurzarbeit betroffen, 1’852 Personen weniger (-29,2%) als im Vormonat. Die Anzahl der betroffenen Betriebe verringerte sich um 121 Einheiten (-19,8%) auf 490. Die ausgefallenen Arbeitsstunden nahmen um 115’938 (-30,9%) auf 258’788 Stunden ab. In der entsprechenden Vorjahresperiode (Dezember 2014) waren 123’407 Ausfallstunden registriert worden, welche sich auf 2’081 Personen in 211 Betrieben verteilt hatten.

Aussteuerungen im Dezember 2015

Gemäss vorläufigen Angaben der Arbeitslosenversicherungskassen belief sich die Zahl der Personen, welche ihr Recht auf Arbeitslosenentschädigung im Verlauf des Monats Dezember 2015 ausgeschöpft hatten, auf 3’883 Personen.

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO

Werbung