upc cablecom lanciert neuen Standard für Ethernet-Lösungen

cablecom_infrastruktur_print_glasfaserkabel001

upc cablecom erweitert ihr Ethernet-Portfolio für Geschäftskunden im In- und Ausland. Das Unternehmen lanciert als erster Anbieter in der Schweiz landesweit Ethernet Services der neuesten Generation. upc cablecom unterstreicht damit ihre Innovationskraft im Ethernet-Ökosystem. 

Werbung

{loadposition upc}

Nach umfangreichen Tests kann upc cablecom business ihren Kunden ein umfassendes Serviceangebot im Bereich Carrier Ethernet mit den Optionen Line (Punkt-zu-Punkt-Service), LAN (Multipunkt-zu-Multipunkt-Service) und Tree (Punkt-zu-Multipunkt-Service; Baumstruktur) präsentieren. Dazu hat upc cablecom ein neues, nationales Hochleistungsnetz der neuesten Generation aufgebaut, ein so genanntes Multi Protocol Label Switching – Transport Profile (MPLS-TP). Der neue, auf Cisco-Technologie basierende, MPLS-TP Backbone, welcher aus mehr als 300 POPs besteht, ist komplett unabhängig vom übrigen Netzaufbau und profitiert von den weitverzweigten Glasfaserinfrastrukturen, die bis tief in regionale und lokale Gebiete reichen.

Vorteile: Unabhängigkeit, Flexibilität, Leistung
Der Startschuss für das nach dem Carrier Ethernet 2.0 Standard des Metro Ethernet Forums (MEF) entwickelte Angebot erfolgt im dritten Quartal dieses Jahres. Damit unterstreicht upc cablecom ihre Innovationskraft als Technologieführerin im Ethernet-Bereich. Mit dem neuen Angebot profitieren die Geschäftskunden von upc cablecom im Wide Area Network (WAN) vom Erfolg der lokalen Ethernet-Technologie durch Unabhängigkeit, Flexibilität und Leistung. Weiter sind das verbesserte Service Management und die Zusammenarbeit der Ethernet-Dienste bei den Geschäftskunden Vorteile gegenüber der Konkurrenz.

Erweiterung der Optionen in Europa
Mit der Lancierung der neuen Carrier-Ethernet-Angebote geht upc cablecom auf das wachsende Bedürfnis ihrer nationalen und internationalen Geschäftskunden ein. Mit Carrier Ethernet erweitert die Tochtergesellschaft von Liberty Global auch ihre Ethernet-Service-Optionen für Europa. Internationale Geschäftskunden erhalten über so genannte Netzwerk-zu-Netzwerk-Interkonnektionspunkte (NNIs) übergangslose und standardisierte Ethernet-Dienste für länderübergreifende Netzwerke.

Die Ethernet-Dienste stammen aus dem Bereich für lokale Datennetze (LAN). In seiner traditionellen Ausprägung erstreckt sich das LAN dabei nur über ein Gebäude oder ein Firmengelände. In der Zwischenzeit hat sich die Ethernet-Technologie auch zur Standardlösung im WAN entwickelt.

 

Quelle: upc cablecom
Bild: © upc cablecom

Werbung