Schweiz lanciert "SuisseID": sichere Zahlungen, Abstimmungen und Unterschriften künftig per Internet möglich

suisse-idBern, 22.03.2010 - Die SuisseID ist der erste standardisierte elektronische Identitätsnachweis, der zur sicheren Authentisierung gegenüber Online-Applikationen und zum rechtsverbindlichen Unterschreiben von elektronischen Dokumenten genutzt werden kann. Ihr Nutzen liegt in der hohen Transaktionssicherheit und Zeitersparnis.Mit der SuisseID will der Bund dem elektronischen Geschäfts- und Behördenverkehr in der Schweiz zum Durchbruch verhelfen.

Ab Mai 2010 ist die «SuisseID», die unter der Federführung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) lanciert wird, als USB-Stick oder Chipkarte für jedermann erhältlich. Der Bund subventioniert 65 Franken des Kaufpreises. Auch geeignete Pionierprojekte von Anbietern werden mit einer Anschubfinanzierung unterstützt. Bereits 47 Firmen und Institutionen haben sich beworben, um als erste den Zugriff auf ihre Web-Applikationen mit der «SuisseID» zu sichern.

Der Erwerb der SuisseID wird vom Bund bis Ende 2010 beziehungsweise so lange Vorrat mit einem Betrag von CHF 65 einmalig subventioniert.

Weiter unterstützt das SECO geeignete Pionierprojekte, welche die SuisseID in ihre Anwendungen integrieren, mit einer einmaligen Anschubfinanzierung. Für die Eingabe von Bewerbungen wurden drei Eingabefristen festgelegt: 26. Februar 2010, 31. März 2010 und 30. April 2010. Bis Ende Februar sind bereits 47 Bewerbungen eingegangen. Dieses hohe Interesse hat die Erwartungen deutlich übertroffen und zeigt, welches grosse Potenzial der elektronische Geschäfts- und Behördenverkehr in der Schweiz aufweist.

SECO

So können vielleicht schon bald sogar Abstimmungen per Internet getätigt werden.

Bern, 22.03.2010 - Ab Mai 2010 ist die «SuisseID», die unter der Federführung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) lanciert wird, als USB-Stick oder Chipkarte für jedermann erhältlich. Der Bund subventioniert 65 Franken des Kaufpreises. Auch geeignete Pionierprojekte von Anbietern werden mit einer Anschubfinanzierung unterstützt. Bereits 47 Firmen und Institutionen haben sich beworben, um als erste den Zugriff auf ihre Web-Applikationen mit der «SuisseID» zu sichern.

Die SuisseID ist der erste standardisierte elektronische Identitätsnachweis, der zur sicheren Authentisierung gegenüber Online-Applikationen und zum rechtsverbindlichen Unterschreiben von elektronischen Dokumenten genutzt werden kann. Ihr Nutzen liegt in der hohen Transaktionssicherheit und Zeitersparnis. Mit der SuisseID will der Bund dem elektronischen Geschäfts- und Behördenverkehr in der Schweiz zum Durchbruch verhelfen. Für die vergünstigte Erstabgabe der SuisseID an natürliche Personen steht ein Betrag von 17 Millionen Franken zur Verfügung. Weitere vier Millionen Franken wurden für den Aufbau der Infrastruktur gesprochen. Diese Beträge wurden im August 2009 im Rahmen der dritten Stufe der Stabilisierungsmassnahmen vom Bundesrat beschlossen. Durch die Investitionen sollen in kurzer Zeit einerseits eine kritische Masse von Anwendern und Anwendungen sowie andererseits die benötigten Infrastrukturen geschaffen werden.

Ab Mai 2010 wird die SuisseID in Form einer Chipkarte oder eines USB-Sticks für jede natürliche Person erhältlich sein. Anerkannte Anbieter sind QuoVadis Trustlink Schweiz AG in Zusammenarbeit mit Trüb AG, Die Schweizerische Post/SwissSign AG und das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT). Der Erwerb der SuisseID wird vom Bund bis Ende 2010 beziehungsweise so lange Vorrat mit einem Betrag von CHF 65 einmalig subventioniert.

Weiter unterstützt das SECO geeignete Pionierprojekte, welche die SuisseID in ihre Anwendungen integrieren, mit einer einmaligen Anschubfinanzierung. Für die Eingabe von Bewerbungen wurden drei Eingabefristen festgelegt: 26. Februar 2010, 31. März 2010 und 30. April 2010. Bis Ende Februar sind bereits 47 Bewerbungen eingegangen. Dieses hohe Interesse hat die Erwartungen deutlich übertroffen und zeigt, welches grosse Potenzial der elektronische Geschäfts- und Behördenverkehr in der Schweiz aufweist.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!