Orange und Ericsson: Erstmals 42 Mbit/s im Live-Betrieb

(pts/18.03.2010/12:10) - Mitte März 2010 implementiert Orange gemeinsam mit Ericsson als erster Mobilfunkbetreiber in Österreich und einer der ersten in Europa 42 Mbit/s in sein HSPA-Netz der Future Town Wiener Neustadt. "Dank iPhone & Co. und den damit verbundenen neuen Anwendungen hat sich das Datenvolumen in unserem Netz innerhalb des Jahres 2009 mehr als verdoppelt", erklärt Orange CTO DI Elmar Grasser. "Das verlangt immer höhere Bandbreiten. 42 Mbit/s bedeuten eine höhere Kapazität im Netz und für jeden einzelnen Orange Kunden eine deutlich höhere Geschwindigkeit beim mobilen Surfen."

 

Rollout von 42 Megabit pro Sekunde im Orange Netz für Ende 2010 geplant
Aktuell arbeitet Orange am netzweiten Roll out von 21 Mbit/s. Die Verdoppelung der Bandbreite (42 Mbit/s im Download,) im Netz ist für Ende 2010 vorgesehen. Übertragungsraten von 84-168 Mbit/s folgen in den kommenden Jahren. Ebenfalls in diesem Jahr wird Orange entsprechende Endgeräte in sein Portfolio aufnehmen. "42 Mbit/s kommt jedoch auch allen Orange Kunden mit bestehenden Endgeräten zu Gute, da dadurch eine bessere Performance sichergestellt ist", so Grasser.

Multi-Carrier Technologie von Ericsson
Durch die Verwendung der Multi-Carrier Technologie auf dem HSPA Downlink mittels der Kombination von WCDMA Frequenzträgern können Datenraten bis zu 42 Mbit/s, 84 Mbit/s und sogar noch höher erreicht werden. Die Multi-Carrier Technologie ermöglicht den Benutzern, Daten gleichzeitig auf zwei, drei oder mehr Frequenzkanälen zu empfangen. Das erhöht die Datenrate für die Benutzer innerhalb der Netzabdeckung eines HSPA Netzwerks und auch am Rand des Bereichs der Netzabdeckung, dort, wo die Nutzer normalerweise niedrigere Datenraten verzeichnen.

Future Town Wiener Neustadt
Seit August 2009 ist Wiener Neustadt der österreichische Teststandort von Orange für neue Technologien, die noch bessere Qualität, noch raschere Datenübertragungen und neue Angebote ermöglichen. Seit dem Markenwechsel von ONE zu Orange im Herbst 2008 verfolgt das Unternehmen das Ziel, nicht nur die Bundeshauptstadt sondern auch die Regionen durch den mobilen Breitbandausbau stärker zu fördern. "Während andere Zukunftstechnologien unter Laborbedingungen demonstrieren, zeigen wir im Live-Netz, was derzeit Realität und in Kürze im gesamten Orange Netz verfügbar ist", ergänzt Grasser.

Über Orange in Österreich
Orange Austria Telecommunication GmbH. startete am 26. Oktober 1998 unter der Marke ONE als dritter Mobilfunkbetreiber in Österreich. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2009 einen Mobilfunkumsatz von 569 Mio. Euro. Rund 800 Mitarbeiter setzen sich täglich für die Bedürfnisse der 2,19 Mio. Kundinnen und Kunden ein. Das Vertriebsnetz umfasst in Österreich 93 Orange Shops und ca. 1.700 Vertriebsstellen. Im aktuellen Netztest des größten europäischen Telekom-Magazins Connect (12/09) wurde das Orange Netz mit der Note "Sehr gut" unter die Besten im deutschsprachigen Raum eingereiht. Eigentümer von Orange in Österreich sind Mid Europa Partners (65 %) und Orange (35 %). Zur Orange Gruppe in Österreich gehört die 100%ige Tochter YESSS!. Weiters ist Orange in Österreich mit 16,67 % an der paybox Austria GmbH und mit 25,1 % an der eety-Telecommunications GmbH beteiligt. Orange ist die Hauptmarke von France Telecom, einem der weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen. Mit der Initiative "Orange hilft" verbindet das Unternehem Mobilfunk mit sozialer Verantwortung und unterstützt karitative Projekte von Caritas, Make-A-Wish® Austria und Licht ins Dunkel. Weitere Einzelheiten zu Orange in Österreich finden sich unter http://www.orange.at .

Über Ericsson:
Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen ist führend bei 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunktechnologien und bei Managed Services. Ericsson unterstützt Netzwerke, die mehr als zwei Milliarden Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen, Telekommunikationsservices, Software sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und die Medienbranche. Die Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und ST-Ericsson liefern hochwertige mobile Produkte für Verbraucher.Ericsson treibt seine Vision, eine Welt umfassender Kommunikation maßgeblich zu bestimmen, durch Innovation, Technologie und nachhaltige Geschäftslösungen voran. 2009 erwirtschafteten über 80.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 206,5 Milliarden SEK (27,1 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX NASDAQ in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!