Mit fünf Maßnahmen das Auto fit machen fürs Frühjahr

ATU_Autopflege001

Werbung

Tipps von A.T.U für einen glänzenden Start in den Frühling: Die kalte Jahreszeit ist endlich vorbei. Gelitten hat in den letzten Monaten so manches Fahrzeug. Zurück bleiben vom Streusalz angegriffene Bremsen, stumpfer Lack und verschmutze Felgen. Zeit für eine umfangreiche Frühjahrs-Kur fürs Auto. Welche fünf Maßnahmen die wichtigsten sind?

Die Experten von A.T.U Auto-Teile-Unger klären auf:

1. Sommerreifen aufziehen

Die Tagestemperaturen sind fast überall in Deutschland bereits im zweistelligen Bereich – jetzt gehören die Winterreifen ins Reifenlager oder auf den Felgenbaum. Die Vorteile von Sommerreifen in der warmen und milden Zeit des Jahres: kürzerer Bremsweg, bessere Haftung, geringere Abnutzung, niedrigerer Kraftstoffverbrauch und höherer Fahrkomfort.

2. Fahrzeug waschen

Streusalz ist besonders angriffslustig – Bremsbeläge und Bremsscheiben bekamen das nachhaltig zu spüren. Wichtig ist jetzt eine intensive Unterbodenwäsche. Und: Die Fugen von Motorhaube und Kofferraumklappe, Türschwellen und Gummidichtungen nicht vergessen.

3. Lack pflegen

Nach der Außenwäsche gilt es, den stumpfen Lack auf Hochglanz zu bringen. Kleinere Schäden durch Steinschläge lassen sich mit einem Lackstift ausbessern, bei Dellen oder Kratzern hat sich die effektive und günstige Smart Repair Methode von A.T.U bewährt. Glanz und Schutz bieten hochwertige Lackkonservierer mit natürlichem Wachs, die einfach in der Handhabung sind und die Außenhaut des Fahrzeugs gegen Verwitterung und Alterung versiegeln.

4. Durchsicht schaffen

Blend- und Schmierfilme auf der Frontscheibe können zum unkalkulierbaren Risiko werden. Ideal nach dem Winter: ein spezieller Autoglasreiniger, der mühelos und ohne Schlieren Silikone, Öle und Ruß entfernt. Ebenfalls wichtig: die Funktionalität der Wischblätter vorne und hinten überprüfen. Ein hochwertiges Scheibenreinigungsmittel entfernt zuverlässig alle hartnäckigen Verschmutzungen und verhindert das Verstopfen der Düsen an der Scheibenwaschanlage.

5. Flüssigkeiten checken

Der Flüssigkeitshaushalt muss stimmen. Motoröl und Kühlflüssigkeit ausreichend nachfüllen.  

http://www.auto-technik-unger.ch 

Quelle und Bild: A.T.U.

 

Werbung