BMW und MINI unterstützen neue Funktionen für iPod und iPhone

07.07.2010 München - Die BMW Group kündigte heute den Support der neuen iPod Out Funktion in iOS 4 an, der neuesten Version des mobilen Betriebssystems von Apple. Die Einführung der neu entwickelten Schnittstellentechnologie der BMW Group bietet BMW und MINI Fahrern in Zukunft neue und noch umfassendere Möglichkeiten für die einfache und intuitive Bedienung ihres Apple iPhone und Apple iPod touch.

Die iPod Out Funktion ermöglicht, dass die BMW und MINI Infotainment-Systeme die Musikwiedergabe über iPhone und iPod touch auf dem Bordmonitor und den Bedienelementen des Fahrzeugs anzeigen und bedienen lassen. Der BMW und MINI Bordmonitor bietet dem Nutzer dabei die Einfachheit und Vertrautheit, die er vom iPhone und iPod touch gewohnt ist; das integrierte, intuitive iPod Navigationsmenü lässt sich über die Schnittstellenbedienelemente des Fahrzeugs sicher bedienen. Zusätzlich stehen den BMW und MINI Fahrern über den Bordmonitor des Fahrzeugs die aktuellen iPod-Funktionen direkt zur Verfügung, wie z.B. eine individuelle Wiedergabeliste oder Genius, eine Funktion, die aus dem Speicher des Nutzers eine Wiedergabeliste aus Songs zusammenstellt, die miteinander harmonieren. Voraussetzung für den Betrieb der Funktion iPod Out ist das Betriebssystem iOS 4 auf den Geräten iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4 und iPod touch (zweite und dritte Generation).

Durch die neue, für diesen Zweck von der BMW Group entwickelte Schnittstellentechnologie wird die Nutzung aktueller und künftiger iPod Out Funktionen von iPhone und iPod touch im Fahrzeug dauerhaft gewährleistet. Diese Technologie stellt für die fahrzeugintegrierte Unterhaltungselektronik einen neuen Meilenstein dar. Die Fahrzeuge, die in Zukunft mit dieser Technologie ausgerüstet werden, passen sich schneller an neue Software-Versionen von iPod touch und iPhone an. Diese neue Schnittstellentechnologie wurde in internationaler Zusammenarbeit des BMW Forschungs- und Entwicklungszentrums in München mit dem BMW Group Technology Office Palo Alto im Silicon Valley in Kalifornien entwickelt.

So übernimmt die BMW Group wieder einmal die Führungsrolle bei der Infotainment-Integration von iPhone und iPod touch. Im Jahre 2004 war BMW der erste Automobilhersteller der Welt, der die Integration des iPod in das Audiosystem seiner Fahrzeuge ermöglichte. Im darauf folgenden Jahr wurde eine entsprechende Lösung für den MINI präsentiert. Und rechtzeitig zur Markteinführung des iPhones im Jahre 2007 stellte die BMW Group erneut eine exklusive Technologielösung zur Integration des iPhone in das Infotainment-System ihrer Fahrzeuge vor.

Der neue Support von iPod Out durch die BMW Group ist ein Ergebnis der Innovationsstrategie BMW ConnectedDrive für die Marke BMW sowie Bestandteil des neuen Angebots MINI Connected für die Marke MINI. Beide Marken arbeiten darauf hin, dass Fahrer und Beifahrer mit ihrer individuellen Infotainment-Welt so verbunden sind, dass sie sie intuitiv erfassen und so während der Fahrt nicht abgelenkt werden. Die optimierte Nutzung von mobilen Endgeräten an Bord des Fahrzeugs spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle.

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.
Zitatefee
"Eine Erfindung, die noch fehlt: Explosionen rückgängig zu machen."
Dr. Elias Canetti