Umweltfreundlicher Porsche Panamera Sport Tourismo Plugin-Hybrid 2017: 3 Liter Verbrauch und 49 Kilometer rein elektrisch

Porsche Panamera Sport Tourismo 2017 Plugin Hybrid

Porsche weitet sein Hybrid-Angebot aus: Auch die Modellreihe des Panamera Sport Turismo (also die Kombi-Version des normalen Porsche Panamera) wird von einem leistungsstarken Plug-in-Hybrid gekrönt. Beim neuen Topmodell, dem Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, wird ein Elektromotor mit einem V8 Benziner kombiniert. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 500 kW bzw. 680 PS. Bereits knapp über Leerlaufdrehzahl stehen 850 Nm Drehmoment zur Verfügung. Das sorgt für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h. Und trotz diesen beeindruckenden Fahrleistungen liegt der Durchschnittsverbrauch im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) nur bei 3,0 l/100 km. Rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei kann der stärkste Sport Turismo bis zu 49 Kilometer weit fahren. Beeindruckend ist auch der Preis, der bei 216'000 Franken beginnt.

3,4 Sekunden auf 100 Km/h - trotzdem nur 3,0-Liter-Verbrauch

Wie bereits beim Topmodell der Panamera-Sportlimousine zeigt Porsche nun auch beim Sport Turismo das große Leistungspotenzial der Hybridtechnologie auf. Die Boost-Strategie des serienmäßig allradgetriebenen Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo wurde vom Supersportwagen Porsche 918 Spyder übernommen. Bereits ab 1.400 U/min stellen der V8-Biturbo (404 kW bzw. 550 PS) und die E-Maschine (100 kW bzw. 136 PS) das maximale Systemdrehmoment von 850 Nm zur Verfügung. Die im Hybrid-Modul verbaute Trennkupplung wird durch einen Electric Clutch Actuator elektromechanisch betätigt. Daraus ergeben sich kurze Reaktionszeiten und ein hohes Maß an Komfort. Für die Kraftübertragung an das serienmäßige adaptive Allradsystem Porsche Traction Management (PTM) sorgt das schnell schaltende Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit acht Gängen.

Der E-Performance-Antrieb ermöglicht den Sprint von null auf 100 km/h innerhalb von 3,4 Sekunden. Nach weiteren 8,5 Sekunden ist die 200-km/h-Marke erreicht. 310 km/h Höchstgeschwindigkeit sind möglich.

Dieser Performance steht höchste Effizienz gegenüber: Im Neuen Europäischen Fahrzyklus ergibt sich ein Verbrauch von 3,0 l/100 km Kraftstoff und 17,6 kWh/100 km Strom. Bis zu 49 Kilometer weit und maximal 140 km/h schnell ist der Turbo S E-Hybrid Sport Turismo rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei unterwegs. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 14,1 kWh ist je nach Ladegerät und Stromanschluss binnen 2,4 bis sechs Stunden aufgeladen.

Adaptiver Dachspoiler und 4+1-Sitzkonzept

Der Turbo S E-Hybrid Sport Turismo bietet die gleichen Innovationen der zweiten Panamera-Generation. Dazu gehören das digitalisierte Porsche Advanced Cockpit, wegweisende Assistenzsysteme wie das Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat und die optionale Hinterachslenkung. Auch der interessante Dachspoiler gehört dazu: Dessen Anstellwinkel wird abhängig von der Fahrsituation und dem gewählten Fahrmodus in drei Stufen eingestellt und erzeugt auf der Hinterachse einen zusätzlichen Abtrieb von bis zu 50 Kilogramm. Bis zu einer Geschwindigkeit von 170 km/h passt sich das Luftleitelement – Systembestandteil der Porsche Active Aerodynamics (PAA) – im eingefahrenen Zustand mit einem Winkel von minus sieben Grad der nach hinten abfallenden Dachlinie an. Ab 170 km/h fährt der Dachspoiler automatisch in die Performance-Stellung und erhöht mit einem Anstellwinkel von plus ein Grad Fahrstabilität und Querdynamik. In den Fahrmodi Sport und Sport Plus fährt der Dachspoiler bereits ab einer Geschwindigkeit von 90 km/h in diese Position. Aktiv unterstützend passt PAA den Anstellwinkel des Spoilers ab 90 km/h auf plus 26 Grad an, wenn das optionale Panorama-Schiebedach geöffnet wird, um die dabei entstehenden Verwirbelungen zu kompensieren.

Konzeptionell bietet das Spitzenmodell alle Vorteile der neuen Sport Turismo-Reihe, die sich durch das Design ergeben. Die im Vergleich zur Sportlimousine höhere Dachlinie erleichtert hinten das Ein- und Aussteigen und gewährt dort mehr Kopffreiheit. Die Nutzbarkeit des Gepäckraums profitiert von der weit öffnenden, serienmäßig elektrisch betätigten Heckklappe und der 628 Millimeter niedrigen Ladekante. Auch der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist mit einer dreisitzigen Rückbank ausgestattet. Da die zwei äußeren Plätze – korrespondierend mit dem ebenso sportlichen wie komfortablen Anspruch der Baureihe – als Einzelsitze ausgelegt sind, ergibt sich hinten eine 2+1-Konfiguration. Optional sind zwei elektrisch einstellbare Einzelsitze für hinten bestellbar. Bis zur Oberkante der Rücksitze bietet der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo 425 Liter Stauvolumen. Die drei Rücksitzlehnen lassen sich separat oder komplett umklappen (Verhältnis 40:20:40); die Entriegelung vom Gepäckraum aus erfolgt elektrisch. Das Ladevolumen vergrößert sich in diesem Fall auf bis zu 1.295 Liter.

Preis: Ab 216'000 Franken!

Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist ab sofort bestellbar und kostet in Deutschland inklusive Mehrwertsteuer ab 188.592 Euro. Das entsprechen heute 216'156 Franken. Er dürfte damit woh eines der teuersten Hybridautos der Welt sein. Die Serienausstattung für diesen enormen Preis: Ab Werk sind beispielsweise die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control Sport (PDCC Sport) inklusive der Hinterachs-Quersperre Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus), die Hochleistungsbremse Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB), 21-Zoll-Leichtmetallräder im 911 Turbo-Design, die Servolenkung Plus, das Sport Chrono-Paket und die Standklimatisierung an Bord. Wie bei allen Panamera Sport Turismo-Modellen ab einer Leistung von 324 kW bzw. 440 PS sorgt auch beim neuen Spitzenmodell die adaptive Dreikammer-Luftfederung inklusive Porsche Active Suspension Management (PASM) für ein breites Spektrum zwischen hoher Fahrdynamik und angenehmem Reisekomfort.

Quelle: Porsche Deutschland
Bild: © Porsche

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesener Artikel:

Das CO2 Problem ist gelöst! US-Forschende schaffen es CO2 in Treibstoff umzuwandeln

CO2 Problem ist gelöst

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Star Wars
Hammer Design! Mal was anderes.
ricardolino
de artikel isch super, motiviert eim grad zum ufruume und furtrüere.
Robert
"dürfen nicht vergessen, dass wir auf der hauchdünnen festgewordenen Kruste eines glühenden Balls st...

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...
Vertrauen
Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit ...
Schmusekatze
Ich lieb eu alli!