Weniger Arbeitslose in der Schweiz und viel weniger Kurzarbeit!

frau-arbeiter_cc_joern-buchheim-Fotolia_30726462_XS

Werbung

Gute Nachricht von der Jobfront: Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Februar 2015 1'025 Arbeitslose weniger bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben als im Vormonat. Total waren in der Schweiz im Februar 149’921 Personen arbeitslos. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 3,5% im Berichtsmonat.

Weniger Jugendarbeitslosigkeit im Februar 2015

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich um 470 Personen (-2,4%) auf 19’041. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Rückgang um 378 Personen (-1,9%).

Mehr freie Stellen gemeldet

Insgesamt wurden 206’369 Stellensuchende registriert, 231 mehr als im Vormonat. Demgegenüber waren im Februar 10'289 offene Stellen gemeldet, eine Steigerung um 617 freie Jobs.

16,5% weniger Kurzarbeit im Dezember 2014

Im Dezember 2014 waren 2’081 Personen von Kurzarbeit betroffen, 411 Personen weniger (-16,5%) als im Vormonat. Die Anzahl der betroffenen Betriebe verringerte sich um 11 Einheiten (-5,0%) auf 211. Die ausgefallenen Arbeitsstunden nahmen um 35’589 (-22,4%) auf 123’407 Stunden ab. In der entsprechenden Vorjahresperiode (Dezember 2013) waren noch 163’073 Ausfallstunden registriert worden, welche sich auf 3’585 Personen in 312 Betrieben verteilt hatten.

Quelle: SECO

Werbung