Englisch lernen für Menschen über 50 auf der grünen Insel Irland

Publireportage: Hohe Klippen, der tosende Atlantik, die Weiten Connemaras und eine Landschaft wie aus einer Sagenwelt – der Westen Irlands birgt mit seiner Ursprünglichkeit noch viele Geheimnisse. Idealer Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise durch Natur und Kultur Irlands ist das überschaubare Städtchen Galway.

Werbung

Wenn es um Galway geht, kommen sogar die Iren ins Schwärmen. Galway ist das Tor zu Connemara – einer der schönsten und unberührtesten Landschaften Europas. Die charmante Ambiance trumpft mit zahlreichen Einkaufsgalerien und pfiffigen Shops in den engen Gassen der Altstadt. In einem der zahlreichen Pubs kann man leicht Kontakt zu den gastfreundlichen Iren knüpfen.

Neben den Halbtagesausflügen stehen am Wochenende zwei ganztägige Exkursionen zu den über 100 Meter hohen Cliffs of Moher sowie auf die Aran-Inseln mit den charakteristischen Steinwällen auf dem Programm. Die Aktivitäten werden durch den Besuch einer irischen Musik- und Tanzshow, Vorlesungen und Workshops rund um die irische Geschichte und Kultur, die Vorführung von irischen Filmen sowie gemütlichen Abenden im Pub ergänzt.

Der Englischkurs findet während 2 Wochen von Montag bis Freitag an der renommierten Sprachschule „Galway Cultural Institute“ statt.

Mehr Informationen auf www.erlebnis-sprachreisen.ch oder www.globostudy.ch

Quelle und Bild: Globostudy.ch

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck