Sprachreise Französisch für Weinkenner – Sprache und Weine kennen lernen in Bordeaux

Werbung

Bordeaux ist weltweit bekannt als Weinanbauregion. Für Weinliebhaber ist ein Sprachaufenthalt in Bordeaux besonders empfehlenswert, da zum Beispiel die Sprachschule "Globo-Study" Kurse anbietet, die Französisch und Weinkunde kombinieren. Traumferien mit Lerneffekt also für alle Weinliebhaber.

Sprachkurs Französisch für Weinliebhaber

In einem Sprachkurs bleibt normalerweise Zeit, um einzelne Weingüter zu besuchen und an Degustationen teilzunehmen. Die Sprachschule bietet deshalb einen umfassenden, spezialisierten Kurs für Weinliebhaber an. In diesem besuchen die Sprachstudent nicht nur den regulären Französischunterricht, sondern eine Woche ist mit Workshops und Exkursionen am Nachmittag ausschliesslich dem Wein gewidmet.

In zwei Workshops erfahren Weinkenner und neugierige Einsteiger mehr über die Besonderheiten des Anbaugebietes, der Veredelung der Weine und nach welchen Merkmalen die Weinqualität beurteilt wird. An den verbleibenden drei Nachmittagen finden Ausflüge zu verschiedenen Weingütern statt. Neben Besuchen der Kellereien sind natürlich auch immer Degustationen eingeplant.

Ferien und Sprachaufenthalt geschickt kombinieren

Claudio Cesarano, CEO der Media Touristik AG, über den Wein-Kurs an der Sprachschule Bordeaux: „Als berufstätiger Erwachsener hat man oft nicht die Möglichkeit und Zeit Ferien und einen Sprachaufenthalt zu machen. Umso mehr bemühen wir uns, Programme anzubieten, die dies geschickt verbinden. Als sogenannte Weinhauptstadt ist Bordeaux für jeden Weinkenner ein absolutes Must-see und nirgends sonst kann man so viele hochkarätige Weinproduzenten besuchen.“

Quelle: globo-study
Bild: © globo-study

{loadposition reisen}

Werbung