300x250

Neuer Rekord: 110 Sterne-Restaurants in der Schweiz!


Der "Safrankönig" am Werk: Das "Chesa Pirani" von 3+ Starkoch Daniel Bumann wurde sogar wieder mit 2 Guide Michelin Sternen ausgezeichnet! Herzliche Gratulation!  
© chesapirani.ch

Mit einem neuen 2-Sterne-Restaurant und 15 neuen 1-Stern-Häusern belegt die Ausgabe 2014 des Guide MICHELIN Schweiz die dynamische Entwicklung und das hohe Niveau der Schweizer Gastronomie. Insgesamt zeichneten die unabhängigen Michelin Inspektor 110 Adressen mit einem oder mehreren Sternen aus. Dies sind 30 Prozent mehr als noch vor vier Jahren.

Restaurant "focus": Neues 2-Sterne-Haus am Vierwaldstättersee

Erstmals zeichneten die Tester das Restaurant "focus" im "Parkhotel Vitznau" am Vierwaldstättersee mit zwei Michelin Sternen aus. Küchenchef Nenad Mlinarevic überzeugte die Michelin Inspektoren mit seiner modernen, von einer echten persönlichen Handschrift geprägten Kochkunst, die von sehr subtilen geschmacklichen Kontrasten geprägt ist. Ausserdem versteht es Mlinarevic meisterhaft, Aromen harmonisch miteinander zu kombinieren. Zusammen mit dem Aufsteiger wächst die Zahl der 2-Sterne-Restaurants in der Schweiz auf nunmehr 19 Adressen. Von Restaurants, die mit 3 Sternen ausgezeichnet wurden, gibt es übrigens in der Schweiz nur gerade deren zwei.

Von den 15 neuen Schweizer 1-Stern-Häuser finden sich mit den Restaurants "Bayview", "Il Lago" und "Le Focon" allein drei in Genf. Zwei weitere sind in Zürich beheimatet: das "Pavillon" im historischen Hotel "Baur au Lac" und das "mesa". Sie stehen stellvertretend für den Aufschwung der Top-Gastronomie vor allem in den grossen Städten des Landes.

Die Ausgabe 2014 des Guide MICHELIN Schweiz bestätigt ausserdem den Top-Restaurants "Schauenstein" in Fürstenau und "l'Hôtel de Ville" in Crissier die Höchstwertung von drei Michelin Sternen. Nur etwa einhundert Adressen weltweit tragen dieses Top-Prädikat für exzellente Kochkunst.

Zwölf neue Bib Gourmand Adressen

Ungebrochener Beliebtheit erfreut sich der Bib Gourmand, dargestellt durch das Gesicht des Michelin Männchens, das sich die Lippen leckt. Die Auszeichnung empfiehlt Gasthäuser, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Ein 3-Gang-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) ist hier bereits für 65 Franken erhältlich.
Zusammen mit den zwölf neuen Bib Gourmand Adressen verzeichnet die aktualisierte Auflage des Guide MICHELIN Schweiz 94 Häuser dieser Kategorie.

Ab 21. November im Buchhandel

Der Guide MICHELIN Schweiz 2014 ist ab 21. November zum Preis von 33,00 Franken im Handel erhältlich (ab 3. Dezember für 24,95 Euro in Deutschland und für 25,70 Euro in Österreich). Die Ausgabe empfiehlt insgesamt 852 Hotels und 887 Restaurants, davon:

110 Restaurants mit Michelin Sternen

2 3-Sterne-Restaurants
19 2-Sterne-Restaurants, darunter ein neues
89 1-Stern-Restaurants, darunter 15 neue 94 Bib Gourmand Restaurants, darunter zwölf neue

Einheitliche Bewertungsmassstäbe rund um die Welt 

Der Guide MICHELIN gilt als internationale Referenz unter den
Hotel- und Gastronomieführern. Die Basis dieses Vertrauens sind seine strengen Bewertungskriterien, die für alle 23 Länder, in denen der Guide erscheint, einheitlich sind.

Für die Auswahl der Adressen im Guide MICHELIN ist ein erfahrenes Team aus fest angestellten, anonym arbeitenden Michelin Inspektoren verantwortlich. Alle Tester verfügen über eine fundierte Ausbildung und Erfahrung im Hotel- und Gaststättengewerbe und absolvierten zusätzlich eine intensive Ausbildung bei Michelin. Bei ihren Reisen auf der Suche nach den besten Restaurant- und Hoteladressen urteilen sie nach einem festen, an objektiven Massstäben ausgerichteten Bewertungssystem, das sich im Laufe vieler Jahre bewährt hat. Deshalb steht der Guide MICHELIN für internationale Vergleichbarkeit und ein weltweit hohes Qualitätsniveau.

Die Vergabe der Sterne erfolgt nach gemeinsamer Beratung der Inspektoren. Als Kriterien gelten hierbei die Qualität der Produkte, die persönliche Note, die fachgerechte Zubereitung und der Geschmack, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die immer gleich bleibende Qualität über die Dauer und über die gesamte Karte hinweg. Diese Kriterien gelten für alle Küchenstile. Um eine maximale Objektivität zu gewährleisten, zahlen die unabhängigen Inspektor stets ihre Rechnungen für Übernachtungen und Restaurantbesuche.

 

Quelle: OTS - Originaltext: MICHELIN Schweiz
Bild: © www.chesapirani.ch

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare (2)

  • Redaktion HappyTimes

    Vielen Dank Ingrid und Daniel, viel Spass bei den Dreharbeiten - wir freuen uns schon jetzt auf die neuen Folgen!<br />Redaktion HappyTimes

  • Ingrid Bumann

    (Via Facebook) @HappyTimes: Herzlichen Dank, das macht uns wirklich happy! Aber wie gesagt, ohne unser Dream-Team wäre so etwas nicht möglich.<br /><br />Herzliche Grüsse von den Dreharbeiten zur 6. Staffel "Bumann der Restauranttester", eure Ingrid

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Neuste Leser-Kommentare

Fritz Dominik
Danke schön Müüsli und ebenfalls für dich ein tolles erfolgreiches Jahr 2020.
Herzlichst.
Dein Fr...
Tadaa
Schöner Vogel. Auch innen. Schick.
Theo
Abwarten und Thé trinken

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Love
"Wenn auf Erden die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich."
Aristoteles
Cherigna
Menschen sind da, um geliebt zu werden,
Gegenstände sind da, um benützt zu werden.
In der heutigen...
Glücks Chäfer
Neui Wuchä – neus Glück. Isch das nöd wunderbar, d’ Natur schänkt öis jedi Wuchä 7 nigelnagelneui Tä...