Coop und Betty Bossi lancieren „Ultrafrische Fertiggerichte“ – Fast Food (fast) wie selbst gekocht!

CoopBettyBossi-Kalbsbratwurst-mit-Kartoffelstock001

Werbung

UPDATE 20.08.2012: Mit neuen Bilder der Fertigmenüs!Fertiggerichte wie selber frisch gekocht? Coop Betty Bossi beantwortet diese Frage mit ihrer neusten Kreation Betty’s Finest mit einem klaren Ja. Diese ultrafrischen Fertiggerichte, die ab sofort in grösseren Coop Supermärkten erhältlich sind, bieten dank eines innovativen, natürlichen Herstellungsverfahrens einen echten Frische-Genuss. Für Betty’s Finest werden erstklassige Zutaten verwendet wie beispielsweise Schweizer Pouletfleisch oder eine Bratwurst ganz ohne Geschmacksverstärker – eine Schweizer Premiere.

„Die Menschen haben unter der Woche häufig keine Zeit zum Kochen, trotzdem wollen sie essen wie frisch gekocht. Genau diesem Bedürfnis tragen wir seit 10 Jahren mit unserer Eigenmarke Coop Betty Bossi Rechnung“, erklärt Roland Frefel, Leiter Frischprodukte und Restaurants bei Coop. Das Motto der Betty Bossi-Linie lautet deshalb: frisch und fertig!

Zehn Fertiggerichte wie frisch gekocht

Coop Betty Bossi lanciert unter Betty’s Finest zehn ultrafrische Fertiggerichte – von Riz Casimir mit Früchten über Bratwurst mit Kartoffelstock und Gemüse bis hin zu Poulet-Piccata mit Tomatensauce. „Betty’s Finest sind vollwertige Hauptmahlzeiten mit Fisch, Fleisch, Nudeln oder Gemüse. Wo immer möglich, verarbeiten wir regionale Zutaten, und bei den Gerichten mit Poulet und Fleisch im Allgemeinen verwenden wir ausschliesslich Schweizer Qualität“, erläutert Ronald Frefel die Idee von Betty’s Finest. „Interne Tests haben gezeigt, dass die Gerichte von Betty’s Finest nicht klar von selbst gekochten Menüs unterschieden werden können“, ergänzt Susanne Ullrich, Leiterin Food Consulting von Betty Bossi.

Neues, schonendes Herstellungsverfahren

Bei der Kreation der zehn Menüs lag der Fokus auf Kulinarik, Optik sowie authentischen Rezepturen. „Die einzelnen Zutaten werden gerüstet, gebraten und traditionell in der Küche zubereitet und sorgfältig in den Schalen angerichtet. Die Spaghetti werden beispielsweise von Hand auf der Gabel gedreht und anschliessend eingelegt“, erklärt Susanne Ullrich. „Ein neues, schonendes Produktionsverfahren hält die Menüs frisch.“ Dieser natürliche Herstellungsprozess gewährleistet, dass die Nährstoffe erhalten bleiben und die Frischgerichte trotzdem mehrere Tage im Kühlschrank haltbar sind.

Gewürze individuell aufs Gericht abgestimmt

Jedes Gericht von Betty’s Finest soll seinen eigenen, unverwechselbaren Geschmack haben, deshalb wurden die Gerichte zum Vergleich während der einjährigen Kreationszeit immer wieder parallel nach Betty Bossi Rezept gekocht und degustiert. Die ultrafrischen Gerichte enthalten ausschliesslich Raps- oder Olivenöl und haben einen möglichst tiefen Salzgehalt.

Frisch und fertig sowie preiswert

Geniesser können die Gerichte in der Mikrowelle, im Steamer oder in der Pfanne wärmen. Betty’s Finest ermöglicht somit nicht nur eine schnelle, unkomplizierte Zubereitung, sondern sie passen auch in jedes Portemonnaie.

Die neuen Ultrafrischen Fertiggerichte sind ab sofort für CHF 8.60 oder CHF 9.60 in grösseren Coop Supermärkten erhältlich.

Coop-Betty-Bossi-Poulet-Piccata-mit-Tomatensauce001

Coop-Betty-Bossi-Riz-Casimir-mit-Poulet001

 

Quelle und Bild: Coop / Betty Bossi

  

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck