Comic "Lebenslicht" von Dania Christen: Erlebniscoaching macht eine Veränderung auf spielerische Art im Äusseren erfahrbar


"Lebenslicht" von Dania Christen - ein Comic zur Prävention von Jugendsuizid

Coaching stammt aus dem Englischen und bedeutet betreuen oder trainieren. Persönliche Begleitung kann Wege ebnen, Flügel verleihen oder Blockaden lösen. Dania Christen geht mit Menschen durch schwierigen Situationen. Mit spielerischen Tools, wie Gefühlswürfeln, dem Familienstellspiel oder Luftballons wird Veränderung erfahrbar. Ihr Comic „Lebenslicht – ein Comic zur Prävention von Jugendsuizid“ ist ab Oktober erhältlich.

Prozessbegleitung nach Gewalt oder Missbrauchserfahrungen

Mehr als eine Million Frauen in der Schweiz leiden an den Folgen sexueller Übergriffe. Dabei ist häusliche Gewalt nicht mit einbezogen. Und mehr als eine halbe Million Männer haben das selbe Schicksal. Nach Gewalterlebnissen jeder Art, kommt es oft zu einer Traumatisierung oder posttraumatischen Belastungsstörung.

Durch schlimme Erlebnisse wurden die Gefühle unterdrückt. Der Zugang fehlt. Im Coaching können unterdrückte Gefühle bewusst gemacht werden. Jedes Gefühl kann einzeln reaktiviert werden. Wenn lange unter Beschluss gehaltenen, negativen Gefühlen und unterdrücktem Leid Raum eingeräumt wird, werden auch positive Empfindungen freigesetzt. Die Familie kann mit Figuren konfrontiert werden und Gefühle und Bedürfnisse dürfen formuliert werden.

Menschen können lernen sich selbst zu beschützen, zu sich zu schauen und sich selbst das geben was sie dringend brauchen, nämlich Verständnis, Nähe und Geborgenheit. Das macht dann auch Nähe zu anderen Menschen möglich. Personen die Gewalt erlebten, leiden nicht selten an sogenannten „Triggern“, diese Auslöser von alten Gefühlen hindern und blockieren im Alltag. Die Bewusstmachung dieser Auslösesituationen und der dazugehörenden Gefühle können enorm helfen, den Alltag zu bewältigen.

Angst vor Nähe ist häufig die Folge von Gewalt oder Missbrauch. Menschen deren Vertrauen massiv missbraucht wurde, trennen sich häufiger. Manchmal entwickelt sich daraus auch ein Muster, die Folge sind viele kurze Beziehungen. Die Sehnsucht nach einer langanhaltenden Liebesbeziehung bleibt bestehen. Doch auch dieser Angst kann die Stirn geboten werden.

Die Eltern sind die grössten Ressourcenquellen überhaupt. Es kann gemeinsam bewusst geschaut werden, welche Eigenschaften möchten bewusst übernommen werden, welche geben Kraft und Hoffnung. Und welche Eigenschaften, Strategien und Muster wollen verabschiedet werden. Oft stehen traumatisierte Menschen vor einem Berg mit inneren Fragen. Das Coaching kann helfen das innere Chaos zu ordnen.

Blockaden im Alltag lösen

Krankhafte Eifersucht, Angst vor Nähe, Unsicherheit im Job und Alltag, „Ja“ zu sagen und „Nein“ zu meinen oder fehlende Grenzen, das sind nur einige der Blockaden die uns im Alltag quälen. Vielleicht ist auch gar nicht so offensichtlich, was blockiert. Oftmals hindern uns Prägungen aus der Kindheit, unbewusst bis in die Gegenwart hinein. Systemisches Coaching hilft solche Blockaden zu lösen. Dabei wird werteorientiert gearbeitet. Ein Wert ist beständig. Das Ziel wird erreichbar. Während 8 – 12 Coaching-Einheiten wird die Thematik von verschiedenen Seiten beleuchtet und gelöst.

Lebenslicht - Comic als trendiges Ringbuch

Jährlich sterben 1‘300 - 1‘500 Menschen an den Folgen einer suizidalen Handlung. Davon sind die meisten noch viel zu jung um zu sterben. Suizid ist die zweithäufigste Todesursache in der Schweiz. Das Schlimmste, was wir unseren Mitmenschen antun können ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein. Gleichgültigkeit lässt Menschen am meisten leiden und führt zu grossen Problemen.

Oft stehen junge Erwachsene vor gewaltigen Veränderungsprozessen, welche sie nicht alleine angehen können. Der erste Liebeskummer, Schulstress, körperliche Veränderungen und Identitätsfindung, das sind die schwierigen Herausforderungen, welchen sich Jugendliche täglich stellen müssen. Es fehlt häufig an der richtigen Information oder an Personen welche hinschauen und zuhören. An wen soll ich mich wenden? Wie soll ich mit meinen Problemen umgehen? Wie wird man eigentlich erwachsen?

Auch Angehörige oder Freunde fühlen sich überfordert. Ein Freund erzählt davon, dass er sich das Leben nehmen will. Wie reagiere ich darauf? Muss ich ihn ernst nehmen? Was sollte ich auf jeden Fall vermeiden? Die Geschichte zeigt insbesondere Menschen im Umfeld, wie sie mit der Situation umgehen können, hilft betroffenen Jugendlichen aber Hoffnung zu schöpfen und Hilfe zu suchen, auch mit konkreten Adressen und Links.

Das Leben verändert sich zum Guten

Der Comic Lebenslicht basiert auf einem Interview mit einem Betroffenen. Die Geschichte ist an seinen Erfahrungen angelehnt. Das Comicbuch wurde von einem Team der Fachstelle Gesundheit Schwyz, mit psychologischem Hintergrund überarbeitet und geprüft. Patrick will sich das Leben nehmen. Er erlebt viele Enttäuschungen. Zum Glück teilt er sich seiner Freundin Nina mit. Sie spürt die Überforderung. Hilfesuchend wendet sie sich an eine Lehrerin. Diese steckt ihr eine Kontaktadresse zu. Nina wird beraten und erfährt Hilfe. Frau Gloor, eine Beraterin, erklärt ihr, wie sie mit Patrick umgehen soll, was sie vermeiden soll und welche weiteren Schritte nötig sind. Er bekommt praktische Hilfe und lernt mit Herausforderungen umzugehen. Sein Leben verändert sich zum Guten.

Comic "Lebenslicht" hier bestellen

Das Ringbuch Lebenslicht, baut auf drei Ebenen auf. Der Erzählebene, der Gefühlsebene und der Informationsebene, es fasst 20 farbige A4 Seiten und enthält wertvolle Tipps im Umgang mit suizidal gefährdeten Menschen, Links und Adressen. Es erscheint im Oktober im Faith Verlag mit der ISBN 978-3-906231-04-4 und kostet CHF 29.50. Ab einer Bestellung von 20 Stück ist sogar eines gratis. Bestellt werden kann es ab Oktober 2014 per E-Mail unter: daniachristen@yahoo.de.

Kontakt

Dania Christen
4665 Oftringen

Email: daniachristen@yahoo.de

 

 Quelle und Bild: © Dania Christen

Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

0 / 3000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 3-3000 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Suchen in HappyTimes

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.
 

HappyTimes in Social Medias:

facebook-logo twitter_withbird_1000_allblue

Sag der Welt etwas Nettes

Schmusekatze
Ich lieb eu alli!
Lotus
Du bist sehr viel besser als du über dich denkst.
Zitatefee
"Eine Erfindung, die noch fehlt: Explosionen rückgängig zu machen."
Dr. Elias Canetti