Monatstipp August: Lassen Sie sich vom Leben beschenken

matrix-live_cc_matrix-live_ch_001

Werbung
InternetGrafik.com Webdesign Grafik Textildruck

Von Matrix-LiveViele Menschen beklagen sich darüber, dass sie nicht bekommen, was sie verdienen. Sie reklamieren das Leben sei ungerecht. Sie würden so viel geben und nie etwas zurück erhalten. Woran kann es liegen, dass uns das Leben nicht mit dem beschenkt, was wir uns wünschen? Vielleicht, weil wir keine Hilfe annehmen können.

Hinderliche Fehlinterpretation von „Hilfe annehmen“

Wer vom Leben beschenkt werden will, muss Unterstützung annehmen können. Dies kann materiell wie auch immateriell sein. Aber warum ist es so schwierig, Hilfe anzunehmen?

Meistens, weil wir „Hilfe annehmen“ im Unterbewusstsein negativ verknüpft haben. Die Liste der Fehlinterpretation ist lang:

• Hilfe annehmen ist ein Zeichen von Schwäche

• Man empfindet sich als unwürdig

• Sobald ich Hilfe annehme, stehe ich in der Schuld des anderen

• Wenn ich die Hilfe annehme, bin ich eine Last

Wer keine Hilfe annehmen kann, der sagt dem Universum: „Ich will alles alleine machen und brauche keine Hilfe von dir!“ Und das Resonanz-Prinzip sorgt dafür, dass es auch so sein wird.

Statt Hilfe, nehmen wir die Unterstützung an

Vielleicht mögen wir Menschen das Wort „Hilfe“ nicht, weil auch leise eine Form der Verzweiflung, des Versagens, der Ohnmächtigkeit mitschwingt. Alles Emotionen, die wir tunlichst vermeiden wollen. Also versucht mancher dies durch Stärke und Coolness zu überspielen.

Das Wort Unterstützung kommt wesentlich freier daher. Interessanterweise finden sich hierfür weniger negative Konzepte und Emotionen im Unterbewusstsein. Andere zu unterstützen gehört zum guten Ton unserer Gesellschaft. Es gehört zur Natur des Menschen sich darüber zu freuen, andere unterstützen zu können. Wenn wir Unterstützung annehmen können, bereiten wir dem Gegenüber eine Freude. Viele Menschen geben gerne, denn es erfüllt sie mit Freude gebraucht zu werden.

Sei bereit, wenn die Unterstützung kommt

Es gilt die eigenen Fähigkeiten zu trainieren und auf seine Ziele hin zu steuern. Denn wenn die Unterstützung kommt, sollte man bereit sein sie anzunehmen und zu tun, was es zu tun gibt.

Nicht jede Unterstützung kommt in dem Gewand daher, wie wir es erwarten. So kann die Einladung zu einem Essen wertvolle Kontakte und neue Freundschaften bringen. Unterstützung anzunehmen kann Einsichten bringen, den eigenen Erfahrungshorizont erweitern.

Besonders gut gefällt uns das Video im Leckerbissen, wo eine Mutter ihrem Sohn hilft, dessen Wunsch zu erfüllen. Er konnte dies zulassen und tat dann, was er sich schon lange wünschte. Aber siehe selber 🙂

Prüfe Deine Fähigkeit Hilfe anzunehmen

Wie gut kannst Du annehmen? Wieviel Liebe, Freundlichkeit, Unterstützung bei der Arbeit, Geld, Anerkennung „erträgst“ Du, ohne Dich dabei schlecht zu fühlen?

Wie hoch ist der Geldetrag, den Du ohne weiteres von einem Fremden annehmen könntest? 1 Franken? 10, 100, 1000? Wie ist es mit Liebe? Wieviel Liebe kannst Du ohne Gegenleistung annehmen?

Musst Du Dir die Unterstützung erst verdienen, oder kann sie einfach so kommen?

Trainiere die Fähigkeit Geschenke zu bekommen

Nimm Dir vor in den nächsten 3 Tagen jede Hilfe und Unterstützung anzunehmen, die von aussen kommt. Egal ob Du denkst, dass Du sie brauchst oder nicht. Damit gewöhnt sich Dein Unterbewusstsein an ein neues Verhaltensmuster. Und damit setzt Du ein klares Signal in das Universum, dass Du bereit bist, Geschenke anzunehmen.

Vielleicht wirst Du zunächst erstaunt sein, wie oft Du „Nein“ zu Unterstützungen und täglichen Nettigkeiten sagst. Sobald Dir dies bewusst wird, hast Du die Chance dieses Verhaltensmuster zu ändern und damit mehr Unterstützung in Dein Leben zu ziehen. Damit wird Deine Fähigkeit steigen, Dich vom Universum beschenken zu lassen.

Umsetzungshilfen:

• Prüfe, ob Du Glaubensmuster hast, die Dich daran hindern, Hilfe annehmen zu können

• Entscheide, ob Dich diese weiter bringen oder ob Du sie nicht mehr brauchst

• Visualisiere wie Du Hilfe annimmst und Dich dabei gut fühlst

• Wende es überall dort an, wo es im Leben stagniert: Gesundheit, Beruf oder in der Liebe

 

Umsetzungen mit den Matrix-Techniken

Als Matrix-Thema nimmst Du „Hilfe und Unterstützung annehmen“.

Level 1: Matrixe Dich mit allen Anwendungen.

Level 2: 
Matrixe die Worte: Hilfe, Unterstützung, Annehmen, Zulassen.

Level 3: Benutze das Formular „Ich kann nicht..“ in Bezug auf Hilfe annehmen und gehe dann so vor, wie Du es am Seminar gelernt hast.

Mehr zu den Matrix-Techniken unter: www.matrix-live.ch 

 

Veranstaltungskalender Juli von Matrix Live:

Im Sommer sind viele unterwegs und entsprechend gönnen auch wir uns die eine oder andere Siesta. Daher gibt es nur wenige Veranstaltungen.

Wir haben dafür mehr Raum für Einzel-Coachings, falls Du einmal mit Anjali oder Karem ein Thema tiefer anschauen möchtest. Ruf an oder schreibe uns eine E-Mail.

Unsere Sommerpause reicht bis zum 26. August. Ab dem 27. August geht es dann in gewohnter Frische weiter – wir freuen uns darauf!

Gratis-Erlebnisabende: Ein Live-Event ist durch nichts zu ersetzen!

  • Bern: 28. August, Vatter
  • Zürich: 30. August, Im Licht
  • Luzern: 04. September, AkuLu
  • St. Gallen: 05. September, Katharinensaal

….weitere Erlebnisabende auf www.matrix-live.ch

Matrix Live – Level Seminare

  • Zürich, 08./09. September: Matrix Live Level 2
  • Bern, 15./16. September: Matrix Live Level 1
  • Zürich, 06./07. Oktober: Matrix Live Level 1
  • Zürich, 20./21. Oktober: Matrix Live Level 3
  • Luzern, 27./28. Oktober: Matrix Live Level 1
  • Bern, 03./04. November: Matrix Live Level 2
  • St. Gallen, 03./04. November: Matrix Live Level 1

Workshop zum Erfolg

Zürich-Stadt 07. September, Nachmittags-Seminar

Workshop in die Fülle

Zürich-Stadt 26. Oktober 2012, Nachmittags-Seminar

Meditationen in der Quelle, Bern

Mittwoch 05. September, Fülle-Mediation (immer der erste Mittwoch im Monat)


Weitere Details und Anmeldung unter: www.matrix-live.ch

  

Quelle: Matrix-Live, Anjali & Karem Albash – Vielen Dank Anjali & Karem für den tollen Artikel!

Bild: © matrix-live.ch

 

Werbung