Wir bringen nur gute Nachrichten - seit über 10 Jahren!

Gratis e-Book für alle HappyTimes Leser: "Auch das geht vorbei" von Thomas Brezina ...zum Artikel & Download
"Say something nice" - Sag doch auch Du der Welt etwas Nettes ...zum HappyForum

"Wiedergeburt: Kennen wir uns vielleicht schon länger als wir meinen?" von Life Coach Fritz Dominik Buri


Kolumne von Fritz Dominik Buri, zertifizierter NLP Practioner der AUNLP und lizenzierter Life Coach

Liebe Leserin und lieber Leser

Heute möchte ich mit Ihnen über ein Thema sprechen, das für die einen ganz fremd und für die anderen weniger fremd ist; Haben Sie – in welcher Form auch immer – vor Ihrer Geburt schon einmal gelebt? Leben wir, besser gesagt unsere Seele, nach dem Tod unseres physischen Körpers weiter, so wie bei einigen Indianerstämmen, die daran glauben, dass wir unseren Körper, also unsere sterbliche Hülle, nach dem Tod abstreifen, so wie wir schmutzige alte Kleider ablegen. Und bei der Wiedergeburt neue Kleider anziehen, indem wir (in diesem Fall unsere Seele) uns einen neuen Körper auswählen und darin weiterleben. Dr. Ian Stevenson, Professor an der medizinischen Fakultät der Universität von Virginia in Amerika befragte über 3'000 Kinder aus aller Welt, die sich – oft sehr ausführlich – an frühere Leben erinnern konnten, spannend oder?

Ich persönlich, und hier bitte ich Sie lieber Leser und liebe Leserin zu berücksichtigen, dass dies meine persönliche Meinung ist und Sie mit keiner dieser Thesen einher gehen müssen, glaube auch daran, dass wir schon früher gelebt haben. 

Nun zu der im Titel aufgestellten Behauptung, kennen wir uns schon viel länger als wir vermuten, haben diese beiden Mediziner sehr Interessantes herausgefunden:
Üblicherweise beginnen Kinder sich im Alter von zwei bis drei Jahre an ihre früheren Leben zu erinnern, mit sieben bis acht Jahren verblassen diese Erinnerung dann wieder. Die befragten Kinder konnten sich sehr genau an frühere, spezifische Dinge erinnern, wie Namen, Orte, Gebäude etc. und Nachforschungen ergaben, dass sich die Angaben als korrekt erwiesen.

Einige Leser werden nun einwenden, dass das alles Mumpitz und Schabernack ist, doch die besagten Mediziner sind bewandert in der wissenschaftlichen Methodik als ausgebildete Kinderpsychiater und legten sehr grossen Wert auf belegbare Daten.
Viele der befragten Kinder hatten Muttermale oder Geburtsfehler an genau denselben Stellen, wo sie in früheren Inkarnationen (Leben) eine tödliche Verwundung davongetragen hatten.

Mithilfe modernster Software zur Gesichtserkennung konnte der Mediziner zudem bestätigen, dass die Kinder den Leuten ähnlich sahen, die sie früher angeblich gewesen waren. Dass unsere neuen Gesichter denen unserer früheren Leben stark ähneln, weist darauf hin, dass es eine energetische Komponente des Menschseins gibt, die wir von einem Leben ins nächste mitnehmen. Eben diese Komponente, sie wird hier als Seele bezeichnet und wie wir sie kennen, kann unsere Gesichtszüge formen und prägen, aber auch eine tödliche Verletzung als Muttermal oder Geburtsfehler nachbilden. Die DNS unseres Körpers inkarniert also mit uns zusammen! Ich finde, das sind äusserst interessanten Informationen, finden Sie nicht auch?

Gehen wir nun einen Schritt weiter, es wir noch spannender! Vielleicht haben Sie schon einmal von dem Seher Edgar Cayce (1877 – 1945) gehört. Dieser Mann hatte die Gabe oder und Fähigkeit, Menschen die ihn wegen körperlicher oder seelischer Beschwerden aufzusuchen, aufzuzeigen, dass ihre Beschwerden und Leiden aus früheren Leben her stammten.

Hier einige Beispiele zur besseren Verdeutlichung:

Eine Frau, die immer Niesanfälle bekam wenn sie Brot und Getreide zu sich nahm, wollte wissen was ihr fehlte, da kein Arzt ihr helfen konnte. Zusätzlich zu den Niesanfällen hatte sie starke linksseitige Nervenschmerzen, wenn sie gewisse Materialien berührte. Der Seher fand heraus, dass die Frau in einem früheren Leben Apothekerin gewesen war, deren Präparate heftigen Juckreiz verursachten. Weiter soll sie auch Pulver zusammengemischt haben, das man anderen Menschen ins Gesicht blasen konnte, um sie zu vergiften.

Ein anderer Klient erfuhr bei einer Beratung, dass er zum Geleitschutz des französischen Königs gehört hatte und masslos verfressen war.  Dieser Mann hatte sein Leben lang Verdauungsstörungen hinter sich und er konnte nur bestimmte Lebensmittel in einer bestimmten Kombination essen und musste stets ein paar Stunden warten, bis er eine Mahlzeit verdaut hatte.

Ein anderer Klient der an Asthma litt und ständig kurzatmig war, hatte in einem früheren Leben anderen Menschen das Leben genommen, indem er sie erstickte.

Wieder ein anderer Klient, der völlig taub war, erfuhr, dass er in einem früheren Leben ein Adliger während der französischen Revolution war und der sich angeblich geweigert hatte, hilfebedürftigen Menschen Gehör zu schenken, obwohl es dabei um Leben und Tod ging.

So wie es aussieht, müssen wir Erdenbürger wohl für unsere kleinen und grossen Sünden büssen, wenn nicht jetzt dann eben später und kann hier von einer, wie es schon in der Bibel heisst, ausgleichenden Gerechtigkeit geben? Für vieles gibt es noch offene Fragen, doch wie wir bereits wissen, können schädliche Handlungen gegen andere Menschen schädliche Auswirkungen auf unser eigenes Leben haben.

Schauen wir uns in diesem Zusammenhang noch eine weitere interessante Sache an: Durch Rückführungen in frühere Leben haben viele Menschen herausgefunden, dass sie die wichtigsten Menschen in ihrem jetzigen Leben, bereits auf früheren Leben kennen. Dass zum Beispiel Ehepaare schon in früheren Leben Ehepaare waren etc. Gute Freunde schon in früheren Leben gute Freunde waren und sogar Verwandte ebenfalls schon früher unsere Verwandten waren. Wir kennen uns also schon verdammt lange würde ich meinen.

Nun denn lieber Leser, wir mögen uns zwar nicht bewusst an frühere Leben erinnern, jedoch scheint unser Unterbewusstsein ganz genau zu wissen, wer wir einmal waren und was wir anderen Menschen angetan und zugefügt haben. Das Beste was man tun kann, ist, sich selbst und anderen Menschen zu vergeben um das karmische Rad anzuhalten. Was gewesen ist, ist gewesen und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, doch wir können uns ändern und dies jeden Tag. Seien Sie imstande sich selbst zu lieben und behandeln Sie andere Menschen, auch Tiere und Pflanzen respektvoll, dann haben wir alle guten Chancen unser Karma auszugleichen und uns dadurch eine Menge unnötigen Leidens ersparen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein ganz tolles und besinnliches Weihnachtsfest!

Herzlichst,

Ihr Fritz Dominik Buri 

Zertifizierter NLP Practioner der AUNLP und lizenzierter Life Coach
www.fritzdominikburi.com

 

NEU: Neues Kursangebot 2020 von Life-Coach Fritz Dominik Buri "Gestatten, ich bin ein Arsch"

https://www.e-shepherd.de/system/kursanmeldung.php?45

Wie Sie in der Beschreibung lesen können, geht es um den positiven Umgang mit einer gesunden Portion Egoismus. Ein wenig provokanter Titel, ich weiss, doch Sie wissen ja, mit nett und angepasst sein, lockt man keinen vom warmen Ofen hervor... :-) 

 

Fritz Dominik Buri auf Facebook:

Fritz Dominik Buri auf Facebook (hier klicken)

 

"Schluss mit Frust" Buchreihe von Fritz Dominik Buri - hier gleich online kaufen und herunterladen:

Alle Bücher von Fritz Dominik Buri können Sie direkt bei Amazon kaufen. Auch als umweltfreundliche E-Books zum herunterladen und sofort-lesen.

 

NEU 2020: "Schlau gewirtschaftet - zündende Ideen und Anregungen für die Gastronomie und Hotellerie" - Ratgeber von Fritz Dominik Buri

Alle Bücher von Fritz Dominik Buri können Sie direkt bei Amazon kaufen. Auch als umweltfreundliche E-Books zum herunterladen und sofort-lesen.

GSHT Ghana Switzerland Hospital Technicians

HappyTimes publiziert diesen Banner kostenlos.

Sag der Welt etwas Nettes

Engelfrau....
Bei allem gemerckere über unser Land unsere Politiker u s.w.
möchte ich heute mal laut und deutlich...
Pace
Frieden auf Erden: Wenn der Friede von jedem einzelnen ausgeht, umfasst er bald die ganze Welt. Acht...
Julia-Renata
Gott erwacht in jeder Pflanze und liebt dich in jeder erbluehenden Blume.

Unterstützen Sie HappyTimes

Bitte unterstützen Sie HappyTimes, damit wir noch mehr gute Nachrichten bringen können ...zum Artikel