„Erschaffen von neuen Gewohnheiten – LOA Geheimnisse / Teil 7“ von HappyTimes-Life Coach Fritz Dominik Buri

Buri-Fritz-Dominik01

Werbung

Liebe Leserin und lieber Leser

Ich begrüsse Sie zum Teil 7 unserer kleinen LOA Serie und hoffe, dass Sie in den vorangegangenen Kapiteln ein paar wichtige Erkenntnisse hatten.
Denn wie bereits zu Beginn der Serie erwähnt, gibt es gewisse Knackpunkte die ein jeder beachten muss, wenn wir wollen, dass die Gedankenkraft und somit das Gesetz der Anziehung in unserem Leben eine Bedeutung und Wirkung hat.

Heute will ich Sie darauf aufmerksam machen, was und welchen Einfluss das erschaffen, resp. kreieren von neuen Gewohnheiten auf ihr Leben haben kann und auch wird.
Wenn wir angefangen haben uns auf das zu konzentrieren und dankbar sind für die schönen Dinge in unserem Leben, sei dies ein gutes Arbeitsverhältnis zu den Arbeitskollegen, die eigene Gesundheit etc. erschaffen wir damit mehr von den Dingen für die wir dankbar sind – einfach deshalb, weil wir unsere Aufmerksamkeit darauf richten.
Und je mehr Sie sich auf die angenehmen Dinge konzentrieren, je mehr Dinge und Umstände in Ihrem Leben werden Sie finden, für welche Sie dankbar sind und Ihnen gute Gefühle machen.

Warum?
Sie haben angefangen Ihren Fokus zu verändern und dadurch haben Sie auch angefangen, sich neue Gewohnheiten anzulegen.
Die Veränderungen und Gewohnheiten müsse nicht gewaltig sein, doch sie werden eine gewaltige Veränderung in Ihrem Leben bewirken, denn dazu gehört auch, dass Ihnen plötzlich etwas bewusst wird, sagen wir, Sie entschliessen sich jede Woche drei mal Sport zu betreiben.
Oder Sie bekommen eine Eingebung, wie und welchen noch besseren Nutzen Sie Ihren Kunden anbieten können.
Sie werden (wenn Sie es nicht schon) erlebt haben, dass Menschen oder Möglichkeiten auftauchen die Ihnen helfen oder unterstützen, das zu bekommen was Sie wollen.
Manchmal ist das der Person selbst im ersten Moment nicht bewusst, doch ob nun bewusst oder nicht, die Person sollte lernen und zu erkennen, dass es sich dabei um Signale handelt und diese aufgreifen.
Dabei sollten Sie sich fragen, oh für was ist dieser Kontakt gut oder was will mir diese Situation oder Gelegenheit sagen?

Nun schauen wir uns eine andere Situation an!
Sie haben jede Menge offener Rechnungen und haben Angst, dass Ihnen die ganze Sache über den Kopf wächst.
Sie haben gelernt, dass man sich das Gewünschte geistig vorstellen sollte und daran glauben, dass es so eintreffen wird, wie Sie sich das vorstellen.
Voller Freunde machen Sie sich also daran zu visualisieren und sich vorzustellen wie Sie viel Geld verdienen und Geld auf Ihr Konto fliesst und Sie die Rechnungen nun bezahlen können.
Sie machen das zwei Wochen lang, doch nichts wirklich Sichtbares geschieht, es kommt kein Geld rein, Sie haben sogar das Gefühl, dass genau das Gegenteil geschieht und Sie, seit Sie damit angefangen haben zu visualisieren, Sie immer weniger Geld zu haben scheinen als vorher.
Zweifel und Ängste steigen in Ihnen auf und Sie glauben nicht wirklich daran, dass sich Ihre finanzielle Lage jemals verbessern wird.
Was machen Sie also, in Ihren Gedanken fangen sich die Rechnungen wieder an zu stapeln und in Ihrem Magen macht sich ein beklemmendes Gefühl des Scheiterns breit.
Nun kommt der Knackpunkt, genau hier:
Der Punkt auch hier, halten Sie Ihren Fokus aufrecht auf die gewünschten Dinge und seien Sie zuversichtlich, dass Sie Geld bekommen werden.

Menschen bekommen deshalb die gewünschten Dinge nicht, weil Sie glauben, es müsste sofort etwas geschehen und das Gewünschte müsste sich augenblicklich vor ihnen zeigen und auftun.
Doch dies ist nicht immer der Fall und so neigen die Menschen dann dazu in ihre alten Denkgewohnheiten zu verfallen und Sie haben auch keine Vorstellung, wie das Ganze funktionieren soll.
Ein Beispiel; Sie wünschen sich zehntausend Franken um damit Ihre offenen Rechnungen zu bezahlen und so stellen Sie sich vor, wie Geld auf Ihr Konto kommt.
Doch was geschieht auch noch lieber Leser und liebe Leserin?
Sie haben keine Ahnung woher Sie dieses Geld bekommen sollten und für Ihre Verhältnisse sind zehntausend Franken sehr viel Geld.
Sie machen also die Visualisierungsübungen und gleichzeitig zweifeln Sie daran, dass Sie dieses Geld bekommen, stimmt’s?
Glauben Sie daran, dass Sie das Geld bekommen werden und seien Sie felsenfest davon überzeugt und lassen Sie keine Zweifel aufkommen, dass es nicht so sein wird.
Was erfolgreiche wohlhabende Menschen verbindet, ist der Glaube dass ihnen Reichtum zusteht und dass sie immer einen Weg finden, zu Reichtum zu kommen.

Wenn Sie sich also neue Gewohnheiten aneignen sollten und auch wollen, dann wäre es ratsam, sich von Angst und Zweifeln frei zu machen und einen inneren Glauben an sich und dass Sie bekommen was Sie sich wünschen, aufbauen und verinnerlichen.
Legen und bauen Sie in sich selbst ein unerschütterliches Glaubenssystem auf und egal wie gegenteilig die äusseren Umstände auch immer sein mögen, lassen Sie sich nicht entmutigen.
Sie müssen eisern an Ihrer Überzeugung festhalten und dann werden Sie zur richtigen Zeit auch die Mittel und Kontakte erhalten, die Ihnen dabei helfen werden, das nötige Geld zu verdienen und zu erhalten.
Ich widerhole nochmals, genau dort ist der Knackpunkt wo achtundneunzig Prozent aufgeben, sie verlieren den Glauben und die Zuversicht und werden aus diesem Grund nicht bekommen was Sie wollen.
Bleiben Sie dran, bleiben Sie hartnäckig und überzeugt.


Wallace D.Wattles schrieb in „Die Wissenschaft des Reichwerdens“
„Materielle Reichtümer können einzig durch die Kraft der Gedanken aus der formlosen Substanz erschaffen werden. Der Stoff aus dem alle Dinge bestehen, ist eine denkende Substanz. Der Gedanke an eine Form in dieser Substanz erschafft diese Form“.

Übersetzt bedeutet das: Jeglicher Reichtum wird aus unserer Gedankenkraft erschaffen die wir ins Universum senden und die formlose Substanz von der hier die Rede ist, ist die höhere Macht.

Erschaffen Sie sich also neue, Erfolg fördernde Gewohnheiten indem Sie mehr die Dinge tun die Sie Ihrem Leben und Ihren Wünschen näher bringt und streichen Sie die anderen Gewohnheiten aus Ihrem Leben.
Sie waren nun lange genug an Bord und es ist Zeit, ihnen nun Lebewohl zu sagen.

Herzlichst

Ihr Fritz Dominik Buri 

Zertifizierter NLP Practioner der AUNLP und lizenzierter Life Coach
www.fritzdominikburi.com

* LOA= The Law Of Attraction: Das Gesetz der Anziehung

 
 
Werbung